Werbung
Werbung
Werbung

Dacia zeigt auf der IAA den neuen SUV Duster

Die zweite Generation des kompakten SUV sieht der ersten ziemlich ähnlich.
Der neue Dacia Duster sieht dem bisherigen zum Verwechseln ähnlich. (Foto: Dacia)
Der neue Dacia Duster sieht dem bisherigen zum Verwechseln ähnlich. (Foto: Dacia)
Werbung
Werbung
Dietmar Fund

Die Zweitmarke von Renault stellt auf der IAA die zweite Generation des Kompakt-SUV Duster vor, den es bislang auch mit einem Taxi-Paket von INTAX gegeben hat. Wie erste Fotos zeigen, hat der Neuling einen stark überarbeiteten Bug und eine andere Heckpartie, während die seitlichen Blechteile dem bisherigen, einmal modellgepflegten Modell sehr ähneln. Da Dacia aber angibt, die Windschutzscheibe sei jetzt stärker geneigt und um zehn Zentimeter nach vorne gerückt worden, außerdem liege die Fensterunterkante höher, könnte es sich dennoch um eine ganz neue Karosserie handeln.

Da die deutsche Pressestelle aus Frankreich offenbar wieder einmal nur oberflächliche, auf Hochglanz polierte Texte zum Übersetzen anstelle von Fakten und technischen Daten erhalten hat, kann erst der Besuch auf der IAA zeigen, ob es sich wirklich um ein ganz neues Modell handelt oder nur um ein neuerliches Facelift. Auf jeden Fall soll der Innenraum komplett erneuert worden sein und jetzt wertigere Materialien bieten.

Ob der Neuling einen längeren Radstand und damit auch mehr Platz im Fond hat, ist eine interessante Frage. Auch zu den Motorisierungen, zu denen beim alten Modell noch ein Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe als Automatik-Variante des stärksten Dieselmotors gestoßen ist, haben die Franzosen noch nichts verlauten lassen.

Oliver Tschirschwitz, Taxi-Ansprechpartner der Marke, lässt gerade bei INTAX prüfen, was die Entwicklung eines Taxi-Paketes für den mindestens runderneuerten Duster kosten könnte. Auch er hat bisher nur ein paar Bilder gesehen, das Fahrzeug selbst aber noch nicht.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)
Werbung