Werbung
Werbung
Werbung

Flotte Handkarten suchen Taxichauffeure

Taxi-Holl sucht mit flotten Sprüchen Chauffeurinnen und Chauffeure für seine Taxis und Mietwagen für den neuen Standort Karlsruhe.

Dirk Holl sucht „Taxichauffeurinnen“ und „Taxichauffeure“ mit solchen Karten. (Foto: Dietmar Fund)
Dirk Holl sucht „Taxichauffeurinnen“ und „Taxichauffeure“ mit solchen Karten. (Foto: Dietmar Fund)
Werbung
Werbung
Dietmar Fund

Der Gaggenauer Taxi- und Mietwagenunternehmer Dirk Holl sucht mit Handkarten nach Taxichauffeurinnen und –chauffeuren. Die braucht er dringend für seinen neuen Betriebssitz in Karlsruhe. Dort laufen bereits Taxis von ihm und am 1. Oktober 2019 möchte er dort auch mit Mietwagen an den Start gehen.

Auf der einen Seite der doppelseitig bedruckten Karten in Postkartengröße steht der Spruch „Taxichauffeurin – weil Superheldin kein Beruf ist!“ mit einer sportlichen Dame im Business-Kostüm und wehendem rotem Umhang à là Superman. Auf der Rückseite prangt ein ähnliches Motiv mit einem rot beschlipsten Fahrer im Anzug.

Mit den Karten lobt Taxi-Holl eine Prämie von 500 Euro für alle Bewerberinnen und Bewerber aus, die eine Ortskundeprüfung ablegen. Weitere 500 Euro können die schon angestellten Mitarbeiter bekommen, wenn sie eine weitere gute Kollegin oder einen neuen Kollegen in die Firma bringen. Das Unternehmen führt unter seinen abgedruckten Erwartungen auch eine positive Einstellung zur Arbeit mit Kindern sowie kranken und behinderten Menschen auf.

„Bei Frauen kommen die Karten gut an“, berichtet Dirk Holl. „Wichtig ist für unsere Fahrersuche auch, dass wir anständig bezahlen, denn sonst bekommt man keine guten Leute.“ Seit es den Mindestlohn gebe, wolle keiner mehr zum Mindestlohn fahren, obwohl die Löhne vorher niedriger gewesen seien. Er bezahle daher den Mindestlohn zuzüglich einer Prämie, die ab einem Umsatz von mindestens 26 Euro pro Stunde gezahlt werde.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)
Werbung