Werbung
Werbung
Werbung

Münchner Frauentaxi bekam einen Preis

Der Radiosender Gong 96.3 wurde für seine Initiative ausgezeichnet, über die Taxi München eG Frauen als Taxifahrerinnen zu schulen.

In diesem würdevollen Rahmen wurde Radio Gong 96.3 für seine Frauentaxi-Initiative ausgezeichnet. (Foto: Deutscher Radiopreis/Philipp Szyza)
In diesem würdevollen Rahmen wurde Radio Gong 96.3 für seine Frauentaxi-Initiative ausgezeichnet. (Foto: Deutscher Radiopreis/Philipp Szyza)
Werbung
Werbung
Dietmar Fund

Am 25. September 2019 hat der Radiosender Gong 96.3 in der Hamburger Elbphilharmonie den Deutschen Radiopreis 2019 verliehen bekommen. Im Beisein des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier bekam der Sender den Preis für seine Initiative, zusammen mit der Taxi München eG Frauen als Taxifahrer zu schulen und das auch zu bezahlen. Seither können Frauen über eine eigene Hotline ein von Frauen gefahrenes Frauentaxi bestellen.

Die Initiative habe Radio Gong 96.3 ergriffen, nachdem es bei „Fahrern diverser Fahrdienste mit App-Vermittlung“ zu sexuellen Übergriffen auf Frauen gekommen sei, teilt die Taxi München eG in ihrer Pressemitteilung mit. Danach hätten der Sender und die Taxizentrale ein „Team Taxi“ gebildet und bei der Taxischule der Taxi-München eG die angehenden Taxifahrerinnen ausgebildet.

Laut Thomas Kroker, einem der drei Vorstände der Taxi München eG, hatten sich für eine Infoveranstaltung 124 Interessentinnen gemeldet, von denen 90 in zwei Kursen die Ausbildung angetreten haben. Abgeschlossen haben sie derzeit noch nicht alle. Über die Hotline vermittelt die Taxi München eG einschließlich der Newcomerinnen insgesamt rund 300 Taxifahrerinnen als „Frauentaxi“.

Interessant: ein Teil der abgesprungenen Interessentinnen war der Meinung gewesen, dass sie als Frauen auch nur Frauen befördern müssen. Dabei müssen die Münchner Taxifahrerinnen wie bei fast allen Frauentaxis der Republik auch Männer als Fahrgäste akzeptieren.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)
Werbung