Neues Transporter-Gesicht: VWN gibt ersten Ausblick auf T7-Design

Die Hannoveraner greifen auf Basis des neuen Ford Transit Custom die typische Merkmale der Vorgänger-Modelle auf und entwickeln auf dieser Grundlage einen eigenständigen aber dabei typischen Look.

Bulli-Gesicht: Die Abgrenzung zum Genspender von Ford sollte gut gelungen sein. (Foto: VWN)
Bulli-Gesicht: Die Abgrenzung zum Genspender von Ford sollte gut gelungen sein. (Foto: VWN)
Franziska Neuner
(erschienen bei LOGISTRA von Johannes Reichel)

Volkswagen Nutzfahrzeuge präsentiert die ersten Designdetails seiner neuen Transporter-Generation.

„Wir transferieren die DNA unserer Ikone mit dem komplett neu entwickelten Transporter in die Neuzeit“, erklärt Albert Kirzinger, Chefdesigner der Marke Volkswagen Nutzfahrzeuge.

Die siebte Generation greife in den Details die typischen Merkmale der sechs Vorgänger auf und interpretiert sie neu.

 

Neues Volkswagen Transporter Gesicht

An der Front zitiert man optisch den T5 auf, in den Scheinwerfern den T6.1 und in der ikonischen Klarheit den T1, schwärmt Kirzinger. Das alles habe man aber weiterentwickelt zu einem neuem Volkswagen Transporter-Gesicht in angelehnt an die aktuelle Bus-Familie. Die Seitenpartie des zwischen 5.050 mm und 5.450 mm langen Transporters soll die typische Klarheit zeige.

„Wie beim T6.1, haben wir den oberen Abschluss der Scheinwerfer als Linie in die Seitenpartie herumgezogen. Sie zieht sich bis zum Heck durch. Darüber entsteht eine ausgeprägte, geradlinige Wölbung – die Bulli-Linie. Sie unterteilt den oberen und unteren Bereich der Karosserie; dieses Charaktermerkmal ist eine Hommage an den T1,“ wirbt Kirzinger.

Form als Brücke zu Vorgängern

Die wie beim T6.1 und großen Crafter im Bereich der B-Säule integrierte Tankklappe der Versionen mit Diesel- und Plug-in-Hybridantrieb soll gewohnt gut zugänglich sein. Die Ladeklappe der Modelle mit Plug-in-Hybrid- und reinem Elektroantrieb befindet sich unterhalb des rechten Scheinwerfers.

Die Heckpartie will man homogen und damit klar und typisch für einen Bulli gestaltet haben. Klassischerweise sind Hecktüren und -klappe erhältlich. Die prägnante Form der zur Seite hin mit LED-Punkten ausgeführten Rückleuchten schlägt, obwohl komplett neu designt und technisch neu konzipiert, eine stilistische Brücke bis hin zum T5.

 

Die Form folgt der Funktion

Die Formen folgen auch beim siebten Transporter immer der Funktion. Beispiel Heckklappe respektive Heckflügeltür: Ihr Ausschnitt reicht bis weit in den Stoßfänger hinunter, sodass sich eine nur 575 mm bis 638 mm (je nach Version) niedrige Ladekante ergibt.

Logobanner Liste (Views)