Werbung
Werbung
Werbung

Westfalen Gruppe bietet Ladesäulen und Service an

Die Westfalen Gruppe liefert nicht nur Ladesäulen, sondern auf Wunsch auch einen Komplett-Service.

Der bisherige Mineralölkonzern und Gas-Anbieter Westfalen AG liefert jetzt auch Ladesäulen, Wallboxen und Ladekarten. (Foto: Westfalen AG)
Der bisherige Mineralölkonzern und Gas-Anbieter Westfalen AG liefert jetzt auch Ladesäulen, Wallboxen und Ladekarten. (Foto: Westfalen AG)
Werbung
Werbung
Dietmar Fund

Gewerbetreibenden bietet der Energieversorger und Tankstellenbetreiber Westfalen AG jetzt die reine Lieferung, aber auch den Aufbau von Ladeinfrastruktur samt einem Komplettservice an. Schlüsselfertig gibt es Wallboxen, Normal- oder Schnellladestationen.

Zur Wahl stehen drei Pakete. Sie reichen von der reinen Bereitstellung der Ladetechnik bis zu einem „komfortablen Rundum-Sorglos-Paket“, wie der Anbieter verspricht. Wer seinen Ladepunkt nicht nur für eigene Fahrzeuge und die seiner Mitarbeiter nutzt, sondern auch öffentlich anbietet, kann in das europäische Netzwerk Intercharge eingebunden werden. Da Taxi- und Mietwagenunternehmer die meiste Zeit Zugriff auf ihre Ladeinfrastruktur haben müssen, dürfte dies bei ihnen allerdings selten und nur in größeren Betrieben mit vielen Ladesäulen überhaupt möglich sein.

Für die Nutzer der Ladesäulen bietet das Unternehmen ab dem Herbst 2019 die neue Westfalen Service Card+ eCharge an.  Sie wurde für betriebliche Fahrzeugflotten konzipiert, die mit ihr europaweit Strom an Ladesäulen des Netzwerks Intercharge tanken können. Die Ladesäulen und die dort verlangten Preise können über die eCharge Westfalen App eingesehen werden. Über sie kann man sich auch zum nächsten Ladepunkt lotsen lassen.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)
Werbung