Werbung
Werbung
Werbung

Roland Assistance hilft den Kunden von innogy

Das Servicecenter soll bei Bedienfragen an der Ladesäule und bei Defekten schnell in mehreren Sprachen weiterhelfen können.

Wenn beim Stromtanken an Säulen von innogy etwas nicht klappt, soll Roland Assistance telefonisch weiterhelfen können. (Foto: innogy eMobility)
Wenn beim Stromtanken an Säulen von innogy etwas nicht klappt, soll Roland Assistance telefonisch weiterhelfen können. (Foto: innogy eMobility)
Werbung
Werbung
Dietmar Fund

Seit kurzem können Kunden des Ladesäulen-Anbieters innogy eMobility an Ladesäulen telefonische Unterstützung vom Servicecenter der Roland Assistance bekommen. Dessen Mitarbeiter sollen beispielsweise bei der Freischaltung, der Bedienung der Ladesäule und der Abrechnung helfen.

Roland Assistance verspricht, dass seine Mitarbeiter nicht nur einfache Bedienungsfragen beantworten, sondern auch technische Probleme lösen können. Sie sollen Störmeldungen rund um die Uhr analysieren können, und zwar in nicht näher aufgeführten Fremdsprachen. Das könnte für Elektro-Pioniere unter den Taxi- und Mietwagenunternehmern interessant sein, die häufig Mitarbeiter mit Migrationshintergrund und nicht immer hundertprozentigen Deutschkenntnissen beschäftigen.

Zu den Anteilseignern von Roland Assistance gehören neben der Muttergesellschaft Roland Rechtsschutz übrigens auch Versicherungsunternehmen wie die Signal Iduna, die in Kreisen der Taxifahrer früher eine ganz große Nummer gewesen ist.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)
Werbung