Werbung
Werbung
Werbung

Kostenlose Fachkonferenz über Automatisiertes Fahren

Am 20. Juni 2017 könnten sich auch interessierte Taxi- und Mietwagenunternehmer in Heilbronn einen Eindruck über die Einführung des automatisierten Fahrens verschaffen.
So stellen sich Daimler und Bosch Szenarien des autonomen Fahrens vor, die in Heilbronn auch thematisiert werden. (Foto: Daimler AG)
So stellen sich Daimler und Bosch Szenarien des autonomen Fahrens vor, die in Heilbronn auch thematisiert werden. (Foto: Daimler AG)
Werbung
Werbung
Dietmar Fund

Welche Folgen könnte die Fahrzeugautomatisierung für die Wirtschaft und die Gesellschaft haben? Wie sieht die Mobilität im Jahr 2030 aus? Solche Fragen soll die kostenfreie Fachkonferenz namens Automatisiertes Fahren klären. Sie findet am Dienstag, dem 20. Juni 2017 von 10 bis 17 Uhr in der German Graduate School of Management and Law im Bildungscampus in Heilbronn statt.

Das Institut hat neun Vorträge vorgesehen. Unter anderem schildert Holger Znamiec vom Institut für Fahrzeugtechnik der Technischen Universität Braunschweig den Stand der Fahrzeugtechnik für automatisierte Fahrzeugsysteme. Dr. Jörg Kubitzki vom Allianz Zentrum für Technik betrachtet das automatisierte Fahren unter verkehrspsychologischen Gesichtspunkten. Datengetriebene Geschäftsmodelle für die Mobilität der Zukunft sind das Thema von Helmuth Ritzer vom Datendienstleister Here Deutschland. Sie könnten für das mobile Gewerbe ebenso interessant sein wie Auswirkungen der neuen Mobilität auf die Gesellschaft, die Dr. Gereon Meyer von der VDI/VDE Innovation + Technik GmbH schildert.

Für die Fachkonferenz kann man sich bis zum 12. Juni 2017 online anmelden (www.ggs.de/mur). Das Programm können sich interessierte Taxi- und Mietwagenunternehmer im Downloadbereich unterhalb dieser Meldung als pdf-Datei herunterladen.
 

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung
Logobanner Liste (Views)
Werbung