Werbung
Werbung
Werbung

Neue EU-Richtlinie forciert alternative Tankstellen

Bis 2016 müssen die EU-Mitgliedsstaaten nationale Ziele für den Aufbau eines Tankstellennetzes für alternative Kraftstoffe festlegen.
Werbung
Werbung
Dietmar Fund

Ende September 2014 ist die neue „EU-Richtlinie über den Aufbau der Infrastruktur für alternative Kraftstoffe“ in Kraft getreten. Sie fordert den Ausbau eines Tankstellennetzes für Kraftstoffe wie Erdgas und eine transparente Preisauszeichnung an den Tankstellen. Die EU-Mitgliedsstaaten müssen bis 2016 nationale Ziele definieren und verbindlich festhalten. Darauf weist die erdgas mobil GmbH hin.

Laut dieser Initiative der deutschen Gaswirtschaft müssen die Nationalstaaten eine Strategie zur besseren Unterstützung und Vermarktung alternativer Kraftstoffe im Transportsektor entwickeln. Geschäftsführer Dr. Timm Kehler findet es nun an der Zeit, die Bundespolitiker an ihr Versprechen im Koalitionsvertrag zu erinnern, die bis 2018 befristete Steuerermäßigung für Erdgas als Kraftstoff zu verlängern.

Die Ungewissheit bei der Besteuerung dürfte die Bereitschaft des mobilen Gewerbes, Erdgas zu tanken, nicht eben fördern. Ständige Lieferverzögerungen bei neuen Erdgasmodellen und das löchrige Tankstellennetz bremsen die Verbreitung dieses Kraftstoffs an Taxiständen ebenfalls.
 

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)
Werbung