Werbung
Werbung
Werbung

Mercedes-Benz bringt smarten Diesel-Hybrid

Auf dem Genfer Automobilsalon wurde ein Plug-in-Hybrid-Antrieb mit aufwändiger Steuerung präsentiert, der ab dem Spätsommer auch in der E-Klasse zu haben sein soll.
Auf dem Genfer Automobilsalon wurden die neuen Plug-in-Hybride präsentiert. (Foto: Mercedes-Benz)
Auf dem Genfer Automobilsalon wurden die neuen Plug-in-Hybride präsentiert. (Foto: Mercedes-Benz)
Werbung
Werbung
Dietmar Fund

Den bereits in der E-Klasse eingesetzten Dieselmotor OM 654 kombiniert Mercedes-Benz mit der Neungang-Wandlerautomatik 9G-Tronic, einem Elektromotor und einer Lithium-Ionen-Batterie. Daraus entsteht ein Plug-in-Hybrid, der im derzeit gültigen Prüfmodus für bis zu 50 Kilometer elektrischer Reichweite gut sein soll.

Der Elektromotor leistet 90 kW und bietet ein zusätzliches elektrisches Drehmoment von 440 Newtonmetern. Die Lithium-Ionen-Batterie hat eine Speicherkapazität von 7,2 kW. Sie soll sich an einer Wallbox mit bis zu 22 kW Ladeleistung in zwei Stunden vollständig laden lassen.

Das Navigationssystem des Hybridmodells, die Frontkamera und Radarsensoren sollen mit ihren Daten erlauben, das Fahrverhalten des Fahrers frühzeitig auf den Streckenverlauf einzustellen und ihn über haptische Rückmeldungen im Gaspedal zu einer besonders sparsamen Fahrweise zu veranlassen. Die Elektronik des „Eco-Assistenten“ soll in Abhängigkeit vom Ladezustand der Batterie und der Verkehrssituation entscheiden, ob das Fahrzeug antriebslos segeln oder über die Bremsenergie-Rückgewinnung abgebremst werden sollte. Der Fahrer kann über vier einstellbare Modi unter anderem wählen, ob er die Batterie für späteres elektrisches Fahren schonen oder den Dieselmotor bewusst zu Laden der Batterie einsetzen möchte.

Die ersten Plug-in-Hybride der E- und der neuen C-Klasse sollen im Spätsommer ausgeliefert werden. Wie von taxi heute bereits gemeldet, gibt es die neue C-Klasse nicht mehr mit Taxi-Ausrüstungen ab Werk. Ein Taxi-Einsatz des Plug-in-Hybridantriebs in der E-Klasse ist dem Vernehmen nach geplant.

Für Taxi- und Mietwagenunternehmer könnten auch die neuen Mercedes-Benz-Wallboxen interessant sein. Sie erlauben das Laden mit bis zu 22 kW und können auch in einer Variante bestellt werden, mit der man zwei Fahrzeuge gleichzeitig laden kann.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)
Werbung