Werbung
Werbung
Werbung

Kein Markt für gebrauchte Taxis

Aufgrund ihrer hohen Kilometerleistungen lassen sich Taxis innerhalb Deutschlands kaum an Privatkunden verkaufen. Das berichtet das Hamburger Abendblatt in einem bemerkenswert sachlichen Beitrag.
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)

Zwar würden Taxis zwischenzeitlich schon sehr oft nach 2-4 Jahren wieder verkauft werden, doch seien bei einer monatlichen Laufleistung von durchschnittlich 10.000 Kilometern dann schon Kilometerstände erreicht, die einen Kauf solcher junger Gebrauchter nicht mehr attraktiv machten. Dies wird in dem Beitrag des Hamburger Abendblatts vom 31. Dezember auch durch entsprechende Aussagen diverser Fahrzeugbewerter bestätigt.

Laut Einschätzung des Marktbeobachters „Deutsche Automobil Treuhand (DAT)“ sei ein privater Markt für gebrauchte Taxis dort gar nicht existent. Ähnlich sieht es bei Eurotax-Schwacke aus: Hier werden Taxis meist nur dann bewertet, wenn im Schadensfall eine Versicherung den Zeitwert benötigt. Der sei meist deutlich niedriger als bei Privatfahrzeugen, "denn bei Taxis ist ganz klar die Kilometerleistung das Hauptkriterium", zitiert die Zeitung einen Eurotax-Mitarbeiter.

Auch der ADAC rät bei Ankauf eines gebrauchten Taxis zur Vorsicht: "In jedem Fall muss die Sondernutzung im Kaufvertrag mit angegeben sein", sagt Sprecher Andreas Hölzel gegenüber dem Abendblatt. Auch der Zwischenschritt über einen Autohändler funktioniere in Deutschland nicht, schreibt die Zeitung. Kaum ein Autohändler wolle die gesetzlich vorgeschriebene Gewährleistung von mindestens einem Jahr übernehmen und biete Taxis deshalb oft gar nicht erst an.

Nach Auskunft eines Experten, der mit ehemaligen Taxis und Mietwagen handelt, sei das Risiko von Reklamationen einfach zu hoch, und die Garantieversicherung viel zu teuer. Somit bleibe den Taxiunternehmern bzw. den Händlern beim Verkauf gebrauchter Taxis nur der osteuropäische Markt. Dort würden solche Fahrzeuge sehr gerne genommen, weiß der Experte. Wobei Limousinen laut Einschätzung von Dirk Holl vom Taxiverband Deutschland (TVD) besser gehen als Kombis.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)
Werbung