Werbung
Werbung
Werbung

Autokosten auf Klettertour

Der neue „Autokosten-Index“ des Statistischen Bundesamts und des ADAC bestätigt, was Taxiunternehmer in den vergangenen Monaten wohl ohnehin selbst am Geldbeutel gemerkt haben: Stark steigende Kosten rund ums Auto!
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)

In den vergangenen zwölf Monaten ist das Autofahren in Deutschland demnach um 4,2 Prozent teurer geworden. Dagegen sind die allgemeinen Lebenshaltungskosten seit März 2010 lediglich um 2,1 Prozent gestiegen.


Ausschlaggebend für den kräftigen Preisanstieg sind vor allem die Kraftstoffpreise (plus 11,2 Prozent). Spürbar mehr bezahlen als vor einem Jahr müssen die Autofahrer auch für die Kfz-Versicherung (plus 3,3 Prozent), Ersatzteile und Zubehör (2,9 Prozent) sowie Reparaturen und Inspektionen (1,5 Prozent). Die Anschaffungspreise für Neuwagen sind hingegen gegenüber dem Vorjahresmonat nur um 0,3 Prozent geklettert.


Im Autokosten-Index, den der ADAC vierteljährlich gemeinsam mit dem Statistischen Bundesamt veröffentlicht,  werden alle Preise rund um das Auto erfasst.

(sk)
Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)
Werbung