Werbung
Werbung
Werbung

Daimler will viele Taxi-Diesel nachbessern

Nahezu alle Fahrzeuge der Mittelklasse mit Euro 5- und Euro-6-Einstufung sollen ein Software-Update bekommen, um die Stickoxidemissionen zu senken.
Die neue Dieselmotorengeneration in der aktuellen E-Klasse ist der „Wegweiser“ für die Maßnahmen an älteren Dieselmodellen. (Foto: Dietmar Fund)
Die neue Dieselmotorengeneration in der aktuellen E-Klasse ist der „Wegweiser“ für die Maßnahmen an älteren Dieselmodellen. (Foto: Dietmar Fund)
Werbung
Werbung
Dietmar Fund

Seit März führt Mercedes-Benz „freiwillige Servicemaßnahmen“ in der Kompaktklasse und der V-Klasse durch, die die Stickoxidemissionen bestimmter Dieselmodelle senken sollen. Sie sind für den Kunden kostenlos. Diese Maßnahmen, die auch Taxis der B-Klasse und der V-Klasse betreffen, sollen nun auf „nahezu alle“ EU5- und EU6-Fahrzeuge in Europa ausgedehnt werden. Das betrifft also auch die C- und die E-Klasse bis zur Baureihe W 212.

Die aktuelle E-Klasse-Baureihe W 213 hat bereits Dieselmotoren der neuen Motorenfamilie OM 654. Erkenntnisse aus ihrer Entwicklung sollen nun auch in die Servicemaßnahmen einfließen. Die neue Motorenfamilie soll nun schneller als geplant auch in anderen Baureihen eingeführt werden.

Für die Maßnahmen haben die Marketing-Experten den schönen Begriff „Zukunftsplan für Diesel-Antriebe“ geprägt. Die Aktion betrifft rund drei Millionen Fahrzeuge.
 

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)
Werbung