Taxishuttle zum Freibad

Die Stadtverwaltung hat mit einem Taxiunternehmer einen Taxishuttle zum Freibad konzipiert. Bild: Gemeinde Ganderkesee
Die Stadtverwaltung hat mit einem Taxiunternehmer einen Taxishuttle zum Freibad konzipiert. Bild: Gemeinde Ganderkesee
Dietmar Fund

Der Verwaltungsausschuss der Stadt Ganderkesee hat am 18. Mai 2022 beschlossen, im Sommer einen Taxishuttle zum städtischen Freibad und der Sauna „Saunahuus“ einzurichten. Hintergrund der Maßnahme ist, dass die Gemeinde keine Grundstücke für eine Erweiterung des Parkplatzes bei ihrer Badeanstalt erwerben konnte. Anstelle eines zunächst geprüften Busshuttles hat die Gemeindeverwaltung mit einem Taxiunternehmer die Idee eines Taxishuttles entwickelt. Sie sieht vor, dass innerhalb des Gemeindegebiets ein Taxi für die Hinfahrt mit einem Vorlauf von zwei Stunden bestellt werden kann, während das Taxi für die Rückfahrt individuell gerufen wird.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Taxishuttle zum Freibad
Seite 34 | Rubrik Zu guter Letzt
Dieser Block ist defekt oder fehlt. Eventuell fehlt Inhalt oder das ursprüngliche Modul muss aktiviert werden.
Logobanner Liste (Views)