Werbung
Werbung
Werbung

EuroAirport bremst deutsche Taxis aus

Friederike Stoyan setzt sich auch im Interesse ihrer Kollegen gegen Neuregelungen des Baseler Airports zur Wehr. | Bild: Dietmar Fund
Friederike Stoyan setzt sich auch im Interesse ihrer Kollegen gegen Neuregelungen des Baseler Airports zur Wehr. | Bild: Dietmar Fund
Werbung
Werbung
Dietmar Fund

Seit rund zwei Monaten wird am EuroAirport Basel Mulhouse Freiburg gebaut. Seither dürften nur noch französische Taxis direkt zur Ankunft und zum Abflug fahren, berichtet die Taxiunternehmerin Friederike Stoyan aus Weil am Rhein. Deutsche Taxis hingegen sollen über einen gebührenpflichtigen Parkplatz anfahren, wo sie wegen der schlechten Beschilderung für die Fluggäste kaum zu finden seien. Außerdem möchte der internationale Flughafen ab dem 1. Oktober 2017 nur noch fünf Anfahrten pro Taxi und Tag über diesen Weg zulassen. Das geht aus einem Fax hervor, das eine Mitarbeiterin des Flughafen-Sekretariats der Unternehmerin geschickt hat.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel EuroAirport bremst deutsche Taxis aus
Seite 4 | Rubrik taxi heute Mobil
Logobanner Liste (Views)
Werbung