BG Verkehr bezuschusst vorwiegend Sicherheitstrainings

Reine Spritsparkurse unterstützt die BG Verkehr nicht, allenfalls eine bestimmte Form eines Kombi-Trainings des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR).

Die BG Verkehr bezuschusst auch Sicherheitstrainings für Taxifahrende, wenn sie die Vorgaben des DVR erfüllen, aber keine reinen Spritspartrainings. (Foto: Dietmar Fund)
Die BG Verkehr bezuschusst auch Sicherheitstrainings für Taxifahrende, wenn sie die Vorgaben des DVR erfüllen, aber keine reinen Spritspartrainings. (Foto: Dietmar Fund)
Dietmar Fund

Beim Taxi-Stammtisch in Villingen am 8. Februar 2023 hatte der Taxiunternehmer Gerald Vogt aus Donaueschingen großes Interesse daran geäußert, seine Fahrer und Fahrerinnen zu einem Spritspartraining zu schicken. Wichtig war ihm in erster Linie, dass dabei ein externer Trainer seine Mitarbeitenden im Taxi begleitet, aber ein Zuschuss seitens der BG Verkehr wäre natürlich willkommen gewesen.

Eine diesbezügliche Rückfrage bei der Hamburger Zentrale der BG Verkehr hat nun ergeben, dass sie den Arbeits- und Gesundheitsschutz als ihre wesentlichen Aufgabengebiete ansieht und daher keine reinen Eco-Trainings bezuschusst. Die einzige Ausnahme sei das Programm ECOsafety klassisch des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR), schrieb Pressesprecher Björn Helmke. Es handle sich hierbei um ein spezielles Sicherheitstraining, das auch Aspekte des wirtschaftlichen Fahrens einschließe.

Dafür schieße die BG Verkehr 50 Euro pro Person zu, schrieb Helmke. Für ein klassisches Sicherheitstraining nach den Grundsätzen des DVR betrage der Zuschuss 80 Euro pro Person.

Logobanner Liste (Views)