Werbung
Werbung
Werbung

Weidener Wettbewerber finden „Taxi Zentrale Weiden“ irreführend

Ein Einzelunternehmer will unter Umständen klagen, weil die Kunden dächten, alle Unternehmen der Stadt seien in der Zentrale zusammengeschlossen.
Dass vier Unternehmen ihre Zentrale (Foto) als „Taxi Zentrale Weiden“ bewerben, ist manchem Wettbewerber ein „Dorn im Auge“. (Foto: Dietmar Fund)
Dass vier Unternehmen ihre Zentrale (Foto) als „Taxi Zentrale Weiden“ bewerben, ist manchem Wettbewerber ein „Dorn im Auge“. (Foto: Dietmar Fund)
Werbung
Werbung
Dietmar Fund

Der selbstständige Weidener Taxiunternehmer Günther Lachmeyer findet die Werbung von vier zusammengeschlossenen Taxiunternehmern als „Taxi Zentrale Weiden“ irreführend. Kunden gingen nun davon aus, dass sich sämtliche Taxiunternehmen zu dieser „Zentrale“ zusammengeschlossen hätten. Nach seiner Auffassung und auch der seines Anwalts erzeuge diese Art der Werbung ein nicht gegebenes Alleinstellungsmerkmal gemäß dem Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG). Er werde den Markt beobachten und sich gegebenenfalls im Alleingang vor Gericht Unterstützung holen. Schließlich gebe es in Weiden neben den vier zur Taxi Zentrale Weiden zusammengeschlossenen noch acht weitere Unternehmen. Sie hätten zwar zusammen nur 13 Fahrzeuge, aber die machten immerhin fast 50 Prozent der Fahrzeuge der GmbH aus. Lachenmeyer ist nach eigenen Angaben mit einer Unterbrechung wegen der Pflege seiner Mutter seit 1984 als Einzelunternehmer tätig.

Harald Bernhardt, Prokurist der Taxi Zentrale Weiden GmbH, entgegnete auf Anfrage von taxi heute, ihren Erkenntnissen nach gebe es in Weiden sieben weitere Unternehmen mit zusammen neun Taxen. Sie stellen ihre Fahrzeuge nicht täglich und auch nicht 24 Stunden am Tag zur Verfügung. Da der Name „Taxi Zentrale“ kein geschützter Name sei, sehe die GmbH einer eventuellen Klage gelassen entgegen.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)
Werbung