MPC Software bringt Taxi-Bestellung per WhatsApp-Chatbot

Der elektronische Helfer spricht vier Sprachen und speist Taxi-Bestellungen gleich ins Dispositionssystem TARIS ein.

Auch MPC Software hat erkannt, dass immer mehr Menschen mit WhatsApp arbeiten und daher auch auf diesem Wege Taxis bestellen möchten. (Foto: MPC Software)
Auch MPC Software hat erkannt, dass immer mehr Menschen mit WhatsApp arbeiten und daher auch auf diesem Wege Taxis bestellen möchten. (Foto: MPC Software)
Dietmar Fund

TARIS Chatbot nennt der Beckumer Software-Anbieter seinen neuen Taxi-Bestellassistenten, der über den Messenger-Dienst WhatsApp und eine Cloud-Lösung läuft. Anhand der Telefonvorwahl begrüßt er einen Fahrgast in Deutsch, Englisch, Französisch oder Türkisch und führt ihn auch in dieser Sprache durch den Bestellprozess. Der Assistent kann anhand der GPS-Daten eines Handys den aktuellen Standort übernehmen. Der Fahrgast kann aber auch eine Adresse oder einen Point-of-Interest eingeben und eine Vorbestellung für einen anderen Zeitpunkt tätigen.

Nach einer Plausibilitätsprüfung wird der Auftrag an die Dispo-Software TARIS übermittelt, die den Auftrag einem Fahrer zuteilt. Sobald er ihn annimmt, wird der Kunde benachrichtigt. Er kann wie bei Apps die Anfahrt des Taxis am Bildschirm verfolgen. Nach der Fahrt soll er in Kürze eine pdf-Datei mit dem Zahlungsbeleg übermittelt bekommen. Geplant ist die Integration der bargeldlosen Bezahlung.

MPC Software will seine Taxi-Kunden mit dem neuen Assistenten in Stoßzeiten entlasten. Außerdem soll er zum Einsatz kommen, wenn die Zentrale in Schwachlastzeiten gerade nicht besetzt ist.

Einen ähnlichen Ansatz verfolgt auch Talex mobile solutions aus Hamburg als Baustein seiner Vermittlungssoftware taxi.de (taxi heute berichtete).

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)