Polnische Tankstellen-Marken setzen auf Mehrweg-Becher

Die Tankstellen-Marken star und Orlen arbeiten hierzulande jetzt mit dem Pfandsystem Recup zusammen. Damit können auch Fahrer und Fahrerinnen von Taxis und Mietwagen guten Gewissens leckeren Kaffee schlürfen.

Mit den Marken star und Orlen hat die reCup GmbH weitere Tankstellenbetreiber als Partner für ihr Pfandsystem gewonnen. (Foto: reCup/Orlen Deutschland)
Mit den Marken star und Orlen hat die reCup GmbH weitere Tankstellenbetreiber als Partner für ihr Pfandsystem gewonnen. (Foto: reCup/Orlen Deutschland)
Dietmar Fund

Als Alternative zu Wegwerf-Bechern mit To-Go-Getränken bieten rund deutsche 400 Standorte des polnischen Mineralölkonzerns Orlen mit den Marken star und Orlen seit dem 1. November 2022 Mehrweg-Becher des Pfandsystems der reCup GmbH an. Für sie wird zunächst ein Pfand von einem Euro fällig. Das kann man bei der Rückgabe wieder ausbezahlt bekommen, sofern man den gebrauchten Becher nicht gleich gegen einen frisch gefüllten tauscht.

Die Mehrweg-Becher werden geprüft, gereinigt und mehrfach wieder befüllt, bevor sie am Ende ihres Lebens fachgerecht entsorgt werden. Man kann sie auch bei anderen Ausgabestellen des Recup-Systems zurückgeben. Sie sind nicht nur in Tankstellen zu finden: Von derzeit rund 14.000 Ausgabestellen sind etwa 4.000 bei Tankstellen angesiedelt. Cafés und Bäckereien und damit weitere typische Anlaufstellen der Fahrerinnen und Fahrer von Taxis und Mietwagen gehören ebenfalls zu den Partnern. Recup bietet nicht nur Becher zum Tausch an, sondern auch größere Behälter für warme Mahlzeiten, so genannte Rebowls.

Orlen Deutschland betreibt derzeit knapp 600 Tankstellen beider Marken in Deutschland. Damit nehmen also nicht alle am Recup-System teil.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)