Werbung
Werbung
Werbung

Öffentlichkeitsarbeit mit Taxi-Spende

Für eine Benefizaktion eines Wilhelmshavener Taxifahrers und seiner Firma hat ein Bürgermeister eine Pressemitteilung verschickt.
Christoph Rickels (v.l.) freut sich riesig mit seiner Unterstützerin Berenice Klippe, dem Taxifahrer Werner Hinrichs und Sabrina Thomas von Taxen Dirks. (Foto: Gemeinde Friedeburg)
Christoph Rickels (v.l.) freut sich riesig mit seiner Unterstützerin Berenice Klippe, dem Taxifahrer Werner Hinrichs und Sabrina Thomas von Taxen Dirks. (Foto: Gemeinde Friedeburg)
Werbung
Werbung
Dietmar Fund

Hin und wieder schaffen es Taxifahrer und Taxiunternehmer, in die Zeitung zu kommen. Äußerst ungewöhnlich ist allerdings, dass ihnen gleich der Bürgermeister dabei hilft.
Der Wilhelmshavener Taxifahrer Werner Hinrichs und seine Firma Taxen Dirks hatten dieses Glück. Nils Janßen, Bürgermeister der Gemeinde Friedeburg, verschickte eine Pressemitteilung über eine Spendenaktion der beiden Branchenvertreter.

Dem Taxifahrer hatte ein Fahrgast mit einer abfälligen Bemerkung Trinkgeld in den Fußraum geworfen. Als der nächste Fahrgast ihn darauf aufmerksam machte, sagte Hinrichs, er sammle für einen guten Zweck. Innerhalb von drei Monaten kamen so 1.973,85 Euro zusammen, die das Taxiunternehmen auf 2.015 Euro aufstockte.

Die Spendengelder kommen jetzt der Initiative „First Togetherness“ des Friedeburger Bürgers Christoph Rickels zugute. Er hat seit einer Prügelattacke Probleme beim Gehen und beim Sprechen und setzt sich mit seiner Initiative für die Gewaltprävention ein. Eventuell will er die im Taxi gesammelten Spenden für ein Werbevideo über sein Projekt verwenden.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)
Werbung