Werbung
Werbung
Werbung

Tank & Rast engagiert sich in der Taxi-Innenwerbung

Das Unternehmen hat die Mehrheit des Anbieters fleet ad übernommen, der Taxiunternehmern Tablet-PC stellt und mit Werbung bespielt.
Die Werbung und Infos zeigenden Tablets baut fleet ad zwischen den Vordersitzen ein. (Foto: Tank & Rast Gruppe)
Die Werbung und Infos zeigenden Tablets baut fleet ad zwischen den Vordersitzen ein. (Foto: Tank & Rast Gruppe)
Werbung
Werbung
Dietmar Fund

Die Tank & Rast-Gruppe hat über eine Tochtergesellschaft 51 Prozent des Kölner Unternehmens fleet ad übernommen. Es stellt seit 2015 vornehmlich Taxiunternehmern in Großstädten Tablet-PC für den Einbau zwischen den Vordersitzen zur Verfügung, auf denen das Unternehmen neben Infokanälen auch Werbung einspielt. Dieser Aspekt interessiert offenbar den neuen Besitzer sehr, der bereits Info-Bildschirme an Raststätten, Bahnhöfen und Tankstellen betreibt.

Semih Stöcker, Gründer von fleet ad, bleibt als Geschäftsführer an Bord. Er hält auch weiterhin Anteile an dem Unternehmen.

Nach Angaben des neuen Eigners hat fleet ad derzeit 3.000 Taxis in 20 deutschen Städten unter Vertrag. Künftig will das Unternehmen Taxis in den 25 größten deutschen Städten bespielen.

Vollmundig erklärt Semih Stöcker, er und sein neuer Eigner wollten dem Taximarkt neue Impulse geben, beispielsweise bei Bezahlsystemen via Tablet oder über Kundenbindungsprogramme für die Fahrgäste.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)
Werbung