Tatverdächtiger gesteht Taxi-Mord

Der Mord an einem Taxifahrer in Schleiden ist eine Woche nach der Tat aufgeklärt. Die Polizei nahm am Donnerstag einen 36-jährigen Tatverdächtigen fest, der die Tat inzwischen gestanden hat.
Redaktion (allg.)
Auf die Spur gekommen war die Mordkommission dem Mann durch die Aussage einer Zeugin, die das Taxi kurz vor der Tatzeit an einer Schleidener Gaststätte beobachtet hatte. Diese Beobachtung sowie zahlreiche ergänzende Befragungen und Ermittlungen hatten die Beamten auf die Spur des 36-jährigen Mannes geführt. In den frühen Morgenstunden des gestrigen Donnerstags wurde der Tatverdächtige darauf hin von Teams der Mordkommission in seiner Schleidener Wohnung vorläufig festgenommen. In der anschließenden Vernehmung räumte der 36-jährige die Tötung des Taxifahrers ein. Die Ermittler gehen davon aus, dass er den Fahrer tötete, um in den Besitz seiner Geldbörse zu gelangen. Der Vorwurf lautet damit auf Raubmord. Der 36-jährige wird heute dem Haftrichter vorgeführt. Das Opfer, ein 43-jähriger Familienvater, wurde am Donnerstag unter großer Anteilnahme der Bevölkerung in seinem Heimatort beigesetzt.
Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)