Verkehrssicherheitstag im Zeichen der Rollitaxis

Beim 3. Verkehrssicherheitstag der Interessengemeinschaft Taxi Ortenau e.V. und der SVG Baden standen erneut die Sicherung von Rollstühlen und Rollstuhlfahrern sowie das Mitfahren im Rollstuhl im Mittelpunkt.

Anders als auf dem Speditionshof der letzten beiden Male konnten die Teilnehmer dieses Mal ungestört von durchfahrenden Lkw üben. (Foto: Dietmar Fund)
Anders als auf dem Speditionshof der letzten beiden Male konnten die Teilnehmer dieses Mal ungestört von durchfahrenden Lkw üben. (Foto: Dietmar Fund)
Dietmar Fund

Nach einer langen, durch die Pandemie bedingten Pause luden die Interessengemeinschaft Taxi Ortenau e.V. und die SVG Straßenverkehrsgenossenschaft Baden am 23. April 2022 zum 3. Verkehrssicherheitstag in Offenburg ein. Er fand dieses Mal auf einem bei der Messe Offenburg angemieteten, großzügigen Parkplatz statt. Die Messe stellte außerdem kulant einen angrenzenden Parkplatz zur Verfügung, auf dem das Catering-Zelt und Biertisch-Garnituren aufgebaut werden konnten. Zusätzlich war dort genug Platz für die parkenden Taxis und Mietwagen der 74 Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Die meisten von ihnen kamen in diesem Jahr schon früh an, sodass die SVG-Instruktoren Thomas Zehnle und Bernd Maier nach einer kurzen einführenden Runde gleich mehrere Gruppen bildeten. Wie in den Vorjahren bestand die Möglichkeit, auf einem Kurvenparcours das Handling zu üben und anschließend mit Vollgas auf eine Gleitfläche zuzusteuern, um eine Gefahrbremsung zu üben.

Da der Umgang mit im Rollstuhl sitzenden Fahrgästen und deren Sicherung wie vor zwei Jahren erneut im Mittelpunkt standen, waren dieses Mal zwar wieder einige VW Caddy Maxi mit Heckausschnitt und einem Rollstuhlplatz zu sehen. Auffallend war aber die große Anzahl an Transportern, die mehr als einen Rollstuhlplatz anbieten. Deren Fahrer und Fahrerinnen hatten zum Beispiel im Ford Tourneo Custom und im Ford Transit Custom alle Hände voll zu tun, ihre ausladenden Spezialfahrzeuge mit Hilfe der Außenspiegel und der Tipps der Moderatoren durch die Pylonengasse zu steuern.

Ein Erlebnis für viele war es, selbst im Transporter hinten im Rollstuhl zu sitzen und zu erleben, welche Kräfte im Falle einer Notbremsung auch bei korrekter Sicherung noch auf den Rollstuhl-Fahrgast einwirken. Im Theorieblock informierten die Moderatoren mit Unterstützung von Mariecarmen Kraus, der neuen 2. Vorsitzenden der IG Taxi Ortenau, erstmals über den Umgang mit einem Kinderrollstuhl. Mitgebracht hatte sie ihre Tochter und ihren Enkel Noah als Rollstuhl-Fahrgast.

Die quirlige Oma hatte außerdem leckeres Tiramisu zubereitet, während Bettina Schmid und einer ihrer Söhne einen Kaffee nach dem anderen und Kaltgetränke über den Tresen reichten. Als Mittagsimbiss gab es Bockwurst. Für diesen Service konnten die Teilnehmer und Teilnehmerinnen etwas in die Box für die Kinderunfallhilfe werfen. Mit ihr wurden 351,20 Euro gesammelt. Dieser Betrag geht zu 100 Prozent an die Hilfsorganisation.

Die beiden Moderatoren hatten zur Sicherung von Rollstühlen und Rollstuhl-Fahrgästen neue Tipps auf Lager und rückten auch bei der Ergonomie im Fahrzeug neue Aspekte in den Vordergrund. Einen ausführlichen Bericht über die Veranstaltung lesen Sie in der Ausgabe 6-7/2022 von taxi heute.

Die IG Taxi Ortenau und die SVG Straßenverkehrsgenossenschaft Baden bieten am 10. September 2022 ebenfalls wieder zwischen 7 und 17 Uhr einen zweiten Verkehrssicherheitstag mit denselben Schwerpunkten an.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)