Inklusionstaxis zum Anfassen

Anlässlich der Tagung der Fachvereinigung Taxi / Mietwagen des Badener Verbands organisiert taxi heute auf der Karlsruher Messe NUFAM eine Ausstellung mit Rollstuhltaxis, weil Inklusionstaxis über die PBefG-Novelle viele Taxibetriebe interessieren.

Viele Taxiunternehmer schätzen die Möglichkeit, sich wie hier bei MobiTEC in Halle auch Details von Rollstuhltaxis anzuschauen. (Foto: Dietmar Fund)
Viele Taxiunternehmer schätzen die Möglichkeit, sich wie hier bei MobiTEC in Halle auch Details von Rollstuhltaxis anzuschauen. (Foto: Dietmar Fund)
Dietmar Fund

Nach der im August in Kraft getretenen Novelle des Personenbeförderungsgesetzes (PBefG) können Genehmigungsbehörden von Taxibetrieben mit mindestens 20 Konzessionen fordern, dass ihr Fuhrpark einen gewissen Anteil von Rollstuhltaxis enthalten muss. Auch wenn dies nur eine Kann-Vorschrift ist, die zudem nur relativ wenige Betriebe auf dem Land betrifft, machen sich nun auch viele Familienbetriebe Gedanken über die Anschaffung eines solchen Fahrzeugs. Deshalb haben die Besucher und Besucherinnen des Inklusions-Taxi-Tags der Taxi München eG und der Mitgliederversammlung der neu gegründeten Fachvereinigung Personenverkehr Sachsen-Anhalt es sehr geschätzt, Rollstuhltaxis mit Heckausschnitten einmal persönlich in Augenschein zu nehmen (taxi heute berichtete).

Das hat taxi heute auf die Idee gebracht, eine kleine Ausstellung mit rollstuhlgerechten Fahrzeugen aller Art von möglichst vielen Umrüstern zu organisieren. Rainer Langhammer, Geschäftsführer des HUSS-VERLAGES, konnte für diese Idee die Unterstützung von Jochen Bortfeld von der Nutzfahrzeugmesse NUFAM in Karlsruhe gewinnen. Er stellt am Samstag, dem 2. Oktober 2021 eine Ausstellungsfläche bereit. An diesem Termin hält der Verband des Verkehrsgewerbes Baden e.V. auf der Messe seine Jahreshauptversammlung ab, der die Mitgliederversammlung der Fachvereinigung Taxi / Mietwagen vorgeschaltet ist.

Ab 9.00 Uhr bis 11.00 Uhr findet die Fachversammlung der Fachvereinigung Taxi / Mietwagen statt. Bei ihr spricht Michael Oppermann, Geschäftsführer des Bundesverbandes Taxi und Mietwagen e.V. (BVTM). Anschließend führt der Gesamtverband von 11.00 Uhr bis 12.30 Uhr seine Jahreshauptversammlung durch, bei der Wahlen auf dem Programm stehen. Unter anderem wird der Vorstand der Fachvereinigung gewählt, der turnusgemäß schon im letzten Jahr zur Wahl gestanden hätte.

Nach einer Mittagspause von 12.30 Uhr bis 13.30 Uhr, die man auch zum Besuch der Ausstellung nutzen kann, beginnt um 13.30 Uhr der öffentliche Tag des Straßenverkehrs. Bei ihm soll Peter Welling, der Geschäftsführer des Gesamtverbandes und der Straßenverkehrsgenossenschaft, in den Ruhestand verabschiedet werden.

Ihr Kommen zur Rollitaxi-Ausstellung haben bereits der Berkheimer Umrüster MobiTEC und AMF-Bruns zugesagt. Beide waren schon Aussteller beim Inklusions-Taxi-Tag in München und MobiTEC war auch bei der Fachvereinigung Sachsen-Anhalt in Halle engagiert. AMF-Bruns stellt während der gesamten Messe auch am Stand von Mercedes-Benz rollstuhlgerechte Transporter aus. Eine Zusage kam außerdem von Mobility Reha aus Meschede, einem Betrieb, der aus einem Taxi- und Fahrdienst-Unternehmen heraus entstanden ist.

Großes Interesse an einer Teilnahme haben auch die Umrüster Taxi Lang/DIE Transform GmbH, der ebenfalls ein „Ableger“ eines Taxibetriebs und eines Fahrdienstes ist, und Kirchhoff Mobility. Joachim Flämig, Taxi-Ansprechpartner von Volkswagen Nutzfahrzeuge, würde gerne die Vielseitigkeit seines neuen Caddy Maxi 5 zeigen. Mit weiteren Umrüstern laufen noch Gespräche. Möglicherweise wird der eine oder andere Umrüster auch schon am Freitag und noch am Sonntag ausstellen, an dem die NUFAM endet.

Weitere Details werden Anfang September geklärt, sobald Tobias Lang, Geschäftsführer des Verbandes des Verkehrsgewerbes Baden, aus dem Urlaub zurück ist. Nähere Informationen zu den ausgestellten Rollstuhl- oder Inklusionstaxis bringt taxi heute in Kürze.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)