MobiLTec bringt Doppeltrittstufe für Großraum-Taxis

Für die größeren Transporter-Baureihen der 3,5-Tonnen-Klasse präsentierte der Bingener Rollitaxi-Umrüster eine rein mechanisch funktionierende Doppeltrittstufe, die auch zu Elektro-Varianten mit unterflur angeordneten Batterien passt.

Die bequem zu begehende mechanische Doppeltrittstufe von MobiLTec soll auch zu Transportern mit unterflur angeordneten Batterien passen. (Foto: Dietmar Fund)
Die bequem zu begehende mechanische Doppeltrittstufe von MobiLTec soll auch zu Transportern mit unterflur angeordneten Batterien passen. (Foto: Dietmar Fund)
Dietmar Fund

Gerade noch rechtzeitig zur Eröffnung der „Blaulicht-Messe“ RETTmobil 2022 hat der Bingener Rollitaxi-Umrüster MobiLTec seine neue Doppeltrittstufe für Transporter der 3,5-Tonnen Klasse fertiggestellt. Sie wird mit dem Boden verschraubt oder bei Fahrzeugen mit einem Systemboden eventuell mit der äußersten Lochleiste befestigt und außerdem mit dem Dach verschraubt.

Eine der beiden vertikal verlaufenden Streben der rein mechanisch arbeitenden Doppeltrittstufe muss der Fahrer nach dem Öffnen der Schiebetüre nach unten ziehen, dann fallen die Trittstufen von alleine nach unten in die Trittposition. Nach dem Ein- oder Ausstieg der Fahrgäste wird die Doppeltrittstufe wieder nach oben in die Ruheposition gebracht.

Geschäftsführer Philip Hammer gab beim Messebesuch offen zu, dass das System eine Innenhöhe von 1,80 Metern erfordert und in den Innenraum schwenkt. Deshalb erfordere es die Höhe H2 und passe möglicherweise nicht zu allen Serien-Sitzbänken. Ausgestellt war es in einem Ford Transit L3H2.

Hammer hat das System entwickeln lassen, weil es die bei batterieelektrisch angetriebenen Transportern unter dem Fahrzeugboden angebrachten Batterien nicht beeinträchtigt und auch die Bodenfreiheit nicht einschränkt. Bei manchen Elektromodellen ließen die Hersteller aus Furcht vor einer Beschädigung der Batterien gar keine Trittstufen zu, sagte Hammer. Eine Ausnahme von dieser Regel stellte er gleich mit aus: Ein für die Schülerbeförderung konzipiertes Kundenfahrzeug des Typs Opel Zafira-e Life mit einer elektrisch ausfahrbaren Trittstufe. (Foto: Dietmar Fund)

Die Doppeltrittstufe kostet 2.550 Euro (Preise ohne MwSt.) zuzüglich rund 250 bis 280 Euro für die Montage. Sie muss momentan noch in Bingen stattfinden. In sechs oder neun Monaten möchte MobiLTec aber auch örtliche Umrüster beliefern. Ein Fall für die Selbstmontage sei das System nicht, weil man zur Montage den Dachhimmel entfernen müsse, sagte Hammer.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)