Werbung
Werbung
Werbung

Audi A6 ultra mit neuer Siebengang-Automatik

Das gefragteste Mietwagen-Modell der Ingolstädter ist in Kürze mit einem besonders sparsamen Doppelkupplungsgetriebe bestellbar.
Werbung
Werbung
Dietmar Fund

Einen hohen Wirkungsgrad, schnelle und komfortable Gangwechsel und einen Normverbrauch gesamt von nur 4,6 Litern beim A6 2.0 TDI Avant verspricht Audi für die neu entwickelte S tronic. Das Doppelkupplungsgetriebe mit sieben Gängen und nasser Kupplung soll eine effiziente Ölversorgung haben und mit einem Fliehkraftpendel leises Fahren mit sehr niedrigen Motordrehzahlen erlauben.

Die neue DSG-Automatik gibt es als Option beim Spritsparmodell A6 ultra. Es hat sonst ein Sechsgang-Schaltgetriebe, bei dem die Übersetzung in den oberen Gängen etwas verlängert wurde, um das Drehzahlniveau abzusenken. In der A6 Limousine und im A6-Kombi Avant kommt der 2.0 TDI mit 140 kW/190 PS zum Einsatz. Sein maximales Drehmoment von 400 Newtonmetern zwischen 1.750 und 3.000/min sollte schaltfaules Fahren begünstigen.

Der neu entwickelte 2.0 TDI ist in zwei weiteren Leistungsstufen mit 120 kW/163 PS und 100 kW/136 PS erhältlich, die unter anderem im A4 zum Einsatz kommen, dem zweitwichtigsten Mietwagen der Ingolstädter. Der A4 ultra und der A6 ultra erfüllen mit den 2.0 TDI die Abgasnorm Euro-6 und brauchen dazu die Harnstofflösung AdBlue.

Neben der längeren Getriebeübersetzung haben alle ultra-Modelle eine Start-Stopp-Automatik sowie ein Fahrerinformationssystem mit Effizienzprogramm. Bei den A4 sollen das etwas tiefer gelegte Fahrwerk und Detail-Modifikationen die Aerodynamik verbessern.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)
Werbung