Taxibetrieb fährt neues Anruf-Linientaxi nach Söhlde

Seit dem 3. Februar 2020 bindet die Gemeinde ihre Ortsteile an den Bahnhof und das nächste Grundzentrum an.

Zum Start trafen sich Vertreter der Gemeinde, des Verkehrsunternehmens und des Taxibetriebs am Bahnhof. (Foto: Hofmann/Gemeinde Söhlde)
Zum Start trafen sich Vertreter der Gemeinde, des Verkehrsunternehmens und des Taxibetriebs am Bahnhof. (Foto: Hofmann/Gemeinde Söhlde)
Dietmar Fund

Im Auftrag der Regionalverkehr Hildesheim GmbH (RVHI) betreibt ein Hildesheimer Taxiunternehmen seit dem 3. Februar 2020 das neue Anruf-Linientaxi (ALT), das die Ortsteile der Gemeinde Söhlde mit dem Bahnhof verbindet. Außerdem schließt es die südlichen Ortsteile an das Grundzentrum Hoheneggelsen an. Es fährt dabei sämtliche RVHI-Haltestellen in der Gemeinde bei Bedarf auch an den Wochenenden an.

Das Taxiunternehmen, dessen Namen die Gemeinde in ihrer Pressemitteilung nicht nennt, setzt Taxis mit bis zu sieben Plätzen ein und verkehrt zwischen den Bushaltestellen. Telefonisch buchbar sind an Wochentagen 20 Fahrten von 6 bis 22 Uhr, samstags 14 Fahrten zwischen 8 und 22 Uhr sowie sonntags 8 Fahrten zwischen 10 und 18 Uhr bei der Fahrtwunschzentrale des RVHI. Seinen Fahrtwunsch muss man mindestens 60 Minuten im Voraus äußern.

Der Landkreis trägt 75 Prozent der Kosten, die Gemeinde selbst muss die restlichen 25 Prozent bezahlen.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)