Regensburg: Taxifahrer gewürgt und geschlagen

Ein 54-jähriger Kollege wurde am vergangenen Wochenende in Regensburg Opfer eines brutalen Raubüberfalls. Die beiden mutmaßlichen Täter konnten bereits festgenommen werden.
Redaktion (allg.)

Wie die Polizei berichtete, hatte der Taxifahrer die beiden am Samstagmorgen gegen 4.40 Uhr aufgenommen. Nach kurzer Fahrt griff der auf der Rückbank sitzende Mann den 54-jährigen Taxifahrer von hinten an und würgte ihn.

Die Männer forderten die Herausgabe des Geldes. Der Taxifahrer hielt an und händigte dem auf dem Beifahrersitz befindlichen Mann sein Bargeld aus. Bevor die Täter flüchteten, verpasste der Beifahrer dem Taxifahrer noch einen Faustschlag gegen den Kopf. Der Kollege wurde bei dem Überfall leicht verletzt und musste ärztlich behandelt werden.

Im Rahmen der polizeilichen Fahndungsmaßnahmen konnte ein Tatverdächtiger noch am Morgen und im Rahmen der weiteren Ermittlungen noch eine zweite Person vorläufig festgenommen werden.

Die beiden 21-jährigen Männer wurden der Ermittlungsrichterin am Amtsgericht Regensburg vorgeführt. Sie ordnete die Untersuchungshaft für die Tatverdächtigen an, die jetzt in verschiedenen Justizvollzugsanstalten untergebracht wurden.

(sk)
Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)