Werbung
Werbung
Werbung

IHK München gibt Impulse für lebenslanges Lernen

Ein Braunschweiger Hirnforscher erläutert, wie ältere Mitarbeiter lernen. Sie sind auch das Rückgrat vieler Taxi- und Mietwagenunternehmen.
Prof. Dr. Martin Korte hat sich kürzlich schon beim GVN in Braunschweig als guter Redner erwiesen. (Foto: Dietmar Fund)
Prof. Dr. Martin Korte hat sich kürzlich schon beim GVN in Braunschweig als guter Redner erwiesen. (Foto: Dietmar Fund)
Werbung
Werbung
Dietmar Fund

Am 15. Februar 2017 von 9 bis 13 Uhr bietet die IHK für München und Oberbayern eine interessante Fachtagung an, die sogar kostenlos ist. Sie steht unter dem Motto „Edelstahl statt altes Eisen – Lebenslanges Lernen – Erfolgreich mit erfahrenen Mitarbeitern“.

Der Hirnforscher Prof. Dr. Martin Korte von der Technischen Universität Braunschweig hält dort von 10 bis 11 Uhr einen Impulsvortrag mit dem Titel „Wie lernen ältere Mitarbeiter“. Korte hat kürzlich beim Unternehmertag des Gesamtverbandes Verkehrsgewerbe Niedersachsen (GVN) über ein ähnliches Thema sehr anregend und praxisnah referiert und ist dort sehr gut angekommen (ein Bericht darüber folgt in taxi heute 1-2/2017).

Korte nimmt auch an einer Podiumsrunde mit Praxisberichten teil, die in der darauffolgenden Stunde läuft. Es berichten drei Vertreterinnen von Siemens, der Allianz und MASTERhora, einem Netzwerk für über 50Jährige. Von 12 bis 13 Uhr folgen Workshops, bei denen die Teilnehmer miteinander ins Gespräch kommen sollen.

Taxi- und Mietwagenunternehmer, die über die Entwicklung ihres Unternehmens nachdenken und einmal ein paar Stunden so leidige harte Kost wie Fiskaltaxameter, Mindestlohn und Eichrecht beiseitelassen wollen, können sich bis zum 7. Februar online anmelden. Fragen zur Anmeldung beantwortet Projektmanagerin Simone Hofer (Tel. 0 80 63 / 91 -2 87).

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)
Werbung