Werbung
Werbung
Werbung

GVN-Partner stellt Datenschutz-Portal für die Taxi-Branche vor

Die Fachvereinigung Taxi und Mietwagen bereitet für ihre Mitglieder ein Portal vor, in dem sie auf ihren Betrieb zugeschnittene Formulare abrufen können.

Mario Landgraf von DL-Daten stellte den Unternehmerinnen und Unternehmern das im Aufbau befindliche Datenschutz-Portal vor. (Foto: Dietmar Fund)
Mario Landgraf von DL-Daten stellte den Unternehmerinnen und Unternehmern das im Aufbau befindliche Datenschutz-Portal vor. (Foto: Dietmar Fund)
Werbung
Werbung
Dietmar Fund

Konfektionsware für den Datenschutz in Taxi- und Mietwagenbetrieben lässt die Fachvereinigung Taxi und Mietwagen des Gesamtverbandes Verkehrsgewerbe Niedersachsen jetzt bei ihrem Kooperationspartner DL-Daten auf Mitgliedsbetriebe zuschneiden. Für sie wird ein Internetportal eingerichtet, in dem sie sich mit ihrer E-Mail-Adresse und ihrer Mitgliedsnummer registrieren müssen. Danach sind einige Daten zum Betrieb einzugeben. Daraufhin bekommen die Unternehmer angezeigt, welche Formulare sie für ihren Betrieb brauchen, um sich für eine Überprüfung zu wappnen. Das berichtete Mario Landgraf von DL-Daten am 18. August 2018 bei der Informationsveranstaltung in Visselhövede.

Michael Müller, Vorsitzender der Fachvereinigung und Präsident des Deutschen Taxi- und Mietwagenverbandes (BZP), kündigte ergänzend eine Hotline an, bei der sich Mitgliedsunternehmen informieren können. Er sagte, die Fachvereinigung habe zusammen mit ein paar Mitgliedsunternehmen mit relativ typischen Einsätzen Dokumentensammlungen erstellt, die deren Bedürfnisse abdeckten. Man dürfe die ausgegebenen Dokumente aber nicht nur ausfüllen und abheften, sondern müsse deren Inhalte auch umsetzen. Das Portal solle dieses Jahr fertig werden, aber ein konkretes Datum wolle er nicht nennen.

Laut Gunther Zimmermann, Geschäftsführer der Fachvereinigung, ist der GVN dieses Jahr für die Datenschutz-Hilfestellungen in Vorleistung gegangen. Diese Ausgaben müsse er in den Jahren 2019 und 2010 refinanzieren. Für den größten Betrieb bedeute dies Ausgaben von 14 Euro pro Monat.

Zimmermann riet den Teilnehmern der Infoveranstaltung, schon einen Datenschutz-Ordner anzulegen und darin mindestens die Teilnahmebescheinigungen der GVN-Veranstaltungen abzuheften. Mit ihnen könne man bei einer etwaigen Prüfung zeigen, dass man sich bereits mit der Thematik beschäftigt habe.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung
Logobanner Liste (Views)
Werbung