Werbung
Werbung
Werbung

Kleines Gerät soll Taxi-Innenräume desinfizieren

Das Gerät „Airtune“ und ein gleichnamiger Reiniger sollen Klimakanäle und Fahrzeug-Innenräume von Bakterien, Schimmel und Sporen befreien.
Das „Airtune“-Gerät verteilt verdampfende Flüssigkeit über die Klimakanäle im Auto. (Foto: MMT GmbH)
Das „Airtune“-Gerät verteilt verdampfende Flüssigkeit über die Klimakanäle im Auto. (Foto: MMT GmbH)
Werbung
Werbung
Dietmar Fund

Den Bakterien, Schimmelpilzen und Sporen, die in einer Klimaanlage und im Innenraum entstehen können, möchte die Siegener MMT GmbH mit ihrem „Airtune“ genannten System zu Leibe rücken. Hinter dieser Bezeichnung verbirgt sich ein kleines Gerät, das eine Reinigungsflüssigkeit heiß verdampft und deren feine Tröpfchen über die Kanäle der Klimaanlage in alle Winkel des Innenraums bringen soll. Außer der Reinigungsflüssigkeit „Airtune Clean“ für die Klimaanlage kann man auch ein Mittelchen namens „Airtune Fresh“ verdampfen, das intensive Geruchsbelästigungen beseitigen soll.

Der ganze Vorgang soll laut Marketingmann Markus Wagner etwa 20 Minuten dauern, zu denen man noch 3-4 Minuten für die anschließende Durchlüftung rechnen muss. Pro Reinigungsvorgang sollen etwa 100 Milliliter der Flüssigkeiten nötig sein, von denen drei Liter 195 Euro (Preise ohne MwSt.) kosten sollen. MMT rechnet mit 6,50 Euro Flüssigkeit pro Anwendung. Das Gerät selbst kostet 499 Euro. MMT kann sich gut vorstellen, dass sich mehrere Unternehmer ein Gerät teilen.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)
Werbung