Münchner Isarfunk macht Flüchtlingskindern eine Freude

Zwei Ausflüge führten zur Unterwasserwelt von Sea Life München.
Kinder aus dem Irak machten im Großraumtaxi von Isarfunk einen Ausflug ins Sea Life München. (Foto: Isarfunk)
Kinder aus dem Irak machten im Großraumtaxi von Isarfunk einen Ausflug ins Sea Life München. (Foto: Isarfunk)
Dietmar Fund

Am 13. und am 20. März 2015 beförderte die Münchener Taxizentrale Isarfunk 16 Flüchtlingskinder von einer Gemeinschaftsunterkunft kostenlos zur Unterwasserwelt von Sea Life München in den Olympiapark. Dort durften sie ebenso gratis zur Abwechslung in eine ganz andere Welt „abtauchen“.

Isarfunk arbeitete bei dieser Wohltätigkeitsaktion mit dem Sozialreferat der Landeshauptstadt München und mit der Inneren Mission zusammen. Deren Sozialpädagogin Angelika Mähler wertete sowohl die Fahrt im Taxi als auch die Führung durch die Unterwasserwelt als ein besonderes Erlebnis für die teils traumatisierten Kinder.

Jürgen Dinter, Vertriebs- und Marketingleiter der Taxizentrale, erinnerte in einer Pressemitteilung an Kollegen, die schon früher ebenfalls aus Ländern wie dem Irak oder Afghanistan hätten fliehen müssen. Mit der Inneren Mission sind bereits weitere Ausflüge geplant.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)