Elektrotaxis: Kia EV9 könnte interessanter Siebensitzer werden

Die Koreaner verraten weitere technische Eckdaten ihres Sechs- oder Siebensitzers, der die Basis eines neuen Taxis oder Mietwagens werden könnte.

Wie bei anderen Elektromodellen wirkt sich die Größe der 19 bis 21 Zoll großen Räder deutlich auf den Verbrauch aus. (Foto: Kia)
Wie bei anderen Elektromodellen wirkt sich die Größe der 19 bis 21 Zoll großen Räder deutlich auf den Verbrauch aus. (Foto: Kia)
Dietmar Fund

Sechs oder sieben Sitze in drei Sitzreihen und eine Reichweite von bis zu 541 Kilometern nach WLTP mit Heckantrieb verspricht Kia für sein neues batterieelektrisch angetriebenes Topmodell EV9. Seine Batterie mit einer Kapazität 99,8 kWh speist einen 150 kW/203 PS leistenden Elektromotor, während das Allradmodell über zwei Elektromotoren mit jeweils 141,3 kW/192 PS verfügt, aber auch nur auf eine WLTP-Reichweite von 497 Kilometer kommt.

Mit der 800-Volt-Technik, mit der seit längerem schon der als Taxi bestellbare EV6 angeboten wird, soll man im EV9 innerhalb von 15 Minuten Strom für 239 Kilometer nachladen können. Der Allradler könnte in dieser Zeit Strom für 219 Kilometer laden. Der Stromverbrauch des Hecktrieblers soll gemessen nach WLTP 21,0 kWh pro 100 Kilometer betragen, der des Allradmodells 22,8 kWh auf 100 Kilometer. Kia bezieht diese Werte jeweils auf 19-Zoll-Räder. Mit welcher maximalen Ladeleistung der Kia EV9 an Gleichstrom-Schnellladesäulen laden kann und mit welcher Leistung sein On-Board-Lader für langsames Laden mit Wechselstrom aufwartet, verraten die deutschen Statthalter der Koreaner nicht, die in punkto Innenraumgestaltung und Design so redselig sind.

Bei Leergewichten von 2.426 bis 2.569 Kilogramm macht sich die große Batterie bemerkbar. Die zulässigen Gesamtgewichte liegen daher bei 3.070 bis 3.240 Kilogramm. Für manche Taxi- und Mietwagenbetriebe dürfte interessant sein, dass der Hecktriebler 950 Kilogramm schwere Anhänger ziehen darf, während die Anhängelast des Allradmodells 2.500 Kilogramm beträgt.

Wichtig: Im EV9 soll es einen neuen EV-Routenplaner geben. Er soll bei längeren Strecken automatisch Zwischenstopps zum Laden vorschlagen. An kalten Tagen soll er dafür sorgen, dass die Batterie vorkonditioniert wird und man dann so schnell laden kann wie bei milderen Temperaturen.

Logobanner Liste (Views)