Kia zahlt höhere Prämie nicht für Elektrotaxis

Weil sich die Bundesregierung mit der angekündigten Erhöhung ihrer Umweltprämie so viel Zeit lässt, erhöhen die Koreaner die Förderung von e-Niro und e-Soul auf 6.000 Euro.

Für Firmenfahrzeuge wie Taxis gilt die Aktion nicht, die den Absatz des e-Niro und des e-Soul (Foto) fördern soll. (Foto: Dietmar Fund)
Für Firmenfahrzeuge wie Taxis gilt die Aktion nicht, die den Absatz des e-Niro und des e-Soul (Foto) fördern soll. (Foto: Dietmar Fund)
Dietmar Fund

Für alle Elektrofahrzeuge der Typen e-Niro und e-Soul, die seit dem 30. Januar 2020 neu gekauft worden sind und noch nicht als Neufahrzeuge zugelassen worden waren, garantiert Kia Motors Deutschland eine von 4.000 auf 6.000 Euro erhöhte Kaufprämie. Damit reagiert der Hersteller auf die Kaufzurückhaltung, die der zögerlichen Umsetzung des Versprechens der Bundesregierung zu verdanken ist, den Umweltbonus entsprechend zu erhöhen. Die Aktion endet spätestens am 30.06.2020.

Wie bei so vielen Mitteilungen steht die für Taxi- und Mietwagenunternehmer wichtigste Information auch hier im „Kleingedruckten“. Dort steht, die Aktion gelte nur für Privatkunden. Taxi- und Mietwagenunternehmer, die sich für eines der beiden Modelle samt Taxi- und Mietwagen-Paket von INTAX interessieren, sollten also mit der Bestellung warten, bis beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) Anträge für den auf 6.000 Euro erhöhten Umweltbonus gestellt werden können.

In der aktuellen Liste der förderfähigen Elektrofahrzeuge sind beide enthalten.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)