Werbung
Werbung
Werbung

ADAC zertifiziert Umwelttaxis in Frankfurt

Rund sieben Monate nach dem Start der ersten Eco-Taxis in München hat mit Frankfurt am Main eine weitere deutsche Großstadt nachgezogen. Ab sofort können Fahrgäste auch in der Mainmetropole gezielt ein umweltfreundliches Taxi bestellen.
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)

In München hat die Taxizentrale IsarFunk in den ersten Monaten seit Einführung der Eco-Taxis gute Erfahrungen mit deren Akzeptanz bei den Kunden gemacht. Eine Reihe von Münchner Firmen hat eine Klimaschutz-Vereinbarung mit IsarFunk unterzeichnet und die Zentrale damit verpflichtet, bei jeder Bestellung möglichst ein Eco-Taxi zum Auftragsort zu schicken. Auch über die Taxi München eG können Umwelttaxis bestellt werden.

Auf derart positive Resonanz hofft man nun auch in Frankfurt. Hans-Peter Kratz, Vorsitzender der Taxi-Vereinigung Frankfurt, sagte zum Projektstart: „Wir freuen uns, die ersten zertifizierten Fahrzeuge in unserer modernen Flotte zu haben und damit einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz zu leisten."

Grundlage für das Zertifikat "Eco-Taxi" sind die Daten des ADAC EcoTests. Dabei werden Fahrzeuge in realitätsnahen Fahrzyklen auf ihre Emission untersucht. Nur Taxis, die in der Schadstoffwertung des EcoTests mindestens 48 Punkte und in der CO2-Wertung mindestens 33 Punkte erzielen, dürfen mit dem offiziellen Label „Eco-Taxi“ werben. Nach derzeitigem Stand kommen dafür folgende Modelle infrage: Honda Insight, Toyota Prius, Mercedes B 170 NGT BlueEfficiency und VW Passat 1.4 TSI EcoFuel.

Auch in Hamburg können Fahrgäste seit einigen Wochen gezielt in ein Umwelttaxi steigen. Hier ist es die Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt, die das Siegel „Hamburger Umwelttaxi“ vergibt.

(sk)
Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)
Werbung