Werbung
Werbung
Werbung

Autokosten steigen deutlich

Gutes Argument für künftige Anträge auf Erhöhung des Taxitarifs: In den vergangenen zwölf Monaten ist das Autofahren in Deutschland um 3,1 Prozent teurer geworden. Die allgemeinen Lebenshaltungskosten stiegen im gleichen Zeitraum nur um 0,9 Prozent.
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)
Dies ist das Ergebnis des aktuellen Autokosten-Index, den das Statistische Bundesamt und der ADAC nach jedem Quartal veröffentlichen. Der Autokosten-Index fasst die Preise für den Kauf und den Unterhalt von Autos zusammen. Neben den Kraftstoffpreisen und den Anschaffungskosten werden auch die Kosten für Ersatzteile und Reparaturen berücksichtigt. Hauptursache für die aktuelle Verteuerung sind laut ADAC die Kraftstoffpreise, die binnen Jahresfrist um 8,5 Prozent gestiegen sind sowie die Kfz-Versicherungen, die durchschnittlich um 5,6 Prozent teurer wurden. Seit 2005 ist in Deutschland Autofahren nach Angaben des Automobilclubs um 12,2 Prozent teurer geworden, die Kosten für die allgemeine Lebenshaltung sind um 8,1 Prozent gestiegen. Grafik: ADAC
Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)
Werbung