Gute Karten für den Wandel

Selbst kleine Taxi- und Mietwagenbetriebe können ihre Tankabrechnung vereinfachen und sich schon heute auf das Laden von Plug-in-Hybriden und Elektroautos einstellen.

An immer mehr Tankstellen kann man per Karte nicht nur Kraftstoffe und Wäschen bezahlen, sondern auch den Strom fürs Aufladen. Bild: Rupert Warren/Aral
An immer mehr Tankstellen kann man per Karte nicht nur Kraftstoffe und Wäschen bezahlen, sondern auch den Strom fürs Aufladen. Bild: Rupert Warren/Aral
Dietmar Fund
Tankkarten

Die Abrechnung von Papierbelegen mit den Fahrerinnen und Fahrern für das Tanken und Waschen zählt noch immer zum Alltag vieler Taxi- und Mietwagenunternehmer. Viele glauben, sie könnten mit dem Tanken bei der jeweils günstigsten Tankstelle zur jeweils günstigsten Tageszeit viel Geld sparen, und handeln sich dafür einen hohen Bearbeitungsaufwand ein. Den würde ihnen die Abrechnung eines Tankkarten-Anbieters ersparen. Sie kommt in der Regel monatlich oder auf Wunsch halbmonatlich. Nur Agip und UTA rechnen generell zweimal im Monat ab.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Gute Karten für den Wandel
Seite 18 bis 19 | Rubrik Unternehmensführung
Logobanner Liste (Views)