Das Angebot an Elektrotaxis wächst

Mittlerweile hat sich die Lücke zwischen Minivans und der Preis-Oberklasse geschlossen, aber Stufenheck-Limousinen und
geräumige Kombis sind in Zukunft passé.

 Bild: huss
Bild: huss
Dietmar Fund
Marktübersicht

Taxi- und Mietwagenunternehmen, die in diesem Jahr neue Fahrzeuge beschaffen möchten, könnten gut und gerne noch auf Fahrzeuge mit Diesel- oder Hybridantrieb zurückgreifen. Schließlich zählen heute neu in Betrieb genommene Taxis und Mietwagen schon zum alten Eisen, bis das für 2035 in der Europäischen Union angepeilte Verbrenner-Verbot bei Neufahrzeugen greift – auch wenn viele Hersteller für den europäischen Markt schon ab 2030 nur noch batterieelektrisch angetriebene Fahrzeuge bauen wollen.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Das Angebot an Elektrotaxis wächst
Seite 24 bis 29 | Rubrik Taxis & Mietwagen
Dieser Block ist defekt oder fehlt. Eventuell fehlt Inhalt oder das ursprüngliche Modul muss aktiviert werden.
Logobanner Liste (Views)