Bei der Fachkunde ist der Zug abgefahren

Die Kernthemen des TVD Baden-Württemberg waren die Kleine Fachkunde für das Fahrpersonal, die TSE-Pflicht und das ÖPNV-Taxi.
Auch dieses Jahr hatten sich wieder zwei Dutzend treue Verbandsmitglieder versammelt. Gastgeber war der Karlsruher Bosch-Service Karrer & Barth und Partner GmbH. Bild: Dietmar Fund
Auch dieses Jahr hatten sich wieder zwei Dutzend treue Verbandsmitglieder versammelt. Gastgeber war der Karlsruher Bosch-Service Karrer & Barth und Partner GmbH. Bild: Dietmar Fund
Dietmar Fund
Mitgliederversammlung

Bei der Mitgliederversammlung des TVD-Baden-Württemberg am 18. November in Karlsruhe hat sich dessen seit 2010 amtierender Vorsitzender Thomas Laschuk dafür ausgesprochen, die Kleine Fachkunde für die Fahrer von Taxis, Mietwagen und des gebündelten Bedarfsverkehrs am besten ohne eine Prüfung einzuführen. Taxiunternehmer sollten ihre Mitarbeiter selbst schulen können und diejenigen, die dies nicht selbst könnten, sollten ihre Mitarbeiter extern schulen lassen, erklärte Laschuk in seinem Geschäftsbericht für die letzten zwölf Monate.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Bei der Fachkunde ist der Zug abgefahren
Seite 20 bis 21 | Rubrik Gewerbepolitik
Logobanner Liste (Views)