Polizei Dortmund nimmt Tatverdächtigen nach Serie von Taxi-Aufbrüchen fest

Nach einer ungewöhnlichen Häufung von Aufbrüchen an abgestellten Taxis, hat die Polizei Dortmund nun einen Tatverdächtigen festnehmen können. Der 18-Jährige ohne festen Wohnsitz erschien am Samstag (20. Januar 2024) in Begleitung zweier Taxifahrer auf der Polizeiwache Nord.

Nach den Taxi-Aufbrüchen im Dortmunder Raum werden Ersatzscheiben Mangelware.| Foto: Th.Kanzler
Nach den Taxi-Aufbrüchen im Dortmunder Raum werden Ersatzscheiben Mangelware.| Foto: Th.Kanzler
Thomas Kanzler

Gegen 19 Uhr bemerkte ein Taxifahrer laut dem Dortmunder Polizeibericht den 18-Jährigen in einem Café am Nordmarkt. Er erkannte den mutmaßlichen Täter anhand von Aufnahmen einer Überwachungskamera aus einem Taxi wieder. Der Fahrer zog einen Kollegen hinzu, der den Tatverdächtigen ebenfalls wiedererkannte.

Gemeinsam stellten sie den 18-Jährigen zur Rede. Dieser gab die Taten gegenüber den beiden Männern zu. Gemeinsam fuhr das Trio zur Polizeiwache Nord. Aufgrund der vorliegenden Erkenntnisse, besteht der dringende Verdacht, dass der 18-Jährige für die Taten verantwortlich ist. Die Ermittlungen dauern an.

Obwohl in der letzten Zeit mehr als 100 Taxis aufgebrochen wurden, sprach die Polizei von nur 16 angezeigten Fällen. Viele Taxifahrer hätten die Aufbrüche nicht zur Anzeige gebracht. Große Probleme bereitet wohl die Reparatur der beschädigten Scheiben. Den Werkstätten würden mittlerweile die Ersatzscheiben ausgehen.

Logobanner Liste (Views)