Werbung
Werbung
Werbung

Katzenstreu soll gegen beschlagene Scheiben helfen

Das Goslar Institut gibt überraschende Tipps zum Freihalten der Windschutzscheibe.
Werbung
Werbung
Dietmar Fund

Wenn im Winter Fahrgäste reichlich Feuchtigkeit ins Taxi tragen, tut sich die Lüftung mächtig schwer damit, die Windschutz- und die Seitenscheiben beschlagfrei zu halten. Das Goslar Institut hat für solche Situationen zwei fast schon skurril anmutende Tipps parat.

Zum einen rät das dem Versicherer HUK Coburg nahestehende Institut dazu, Stoffbehältnisse mit Katzenstreu zu füllen, das die Feuchtigkeit aufsauge, und sie dann vor die Scheibe zu legen. Rasierschaum auf der Scheibe könne verhindern, dass sich Schwitzwasser bilde.

Generell solle man die Heizung und das Gebläse bei beschlagenen Scheiben voll aufdrehen und die Seitenscheiben leicht öffnen, damit die Feuchtigkeit entweichen könne. Die Klimaanlage hingegen trage nur bei Außentemperaturen über sechs Grad Celsius zur Trocknung bei.

Übrigens wird die Flüssigkeiten aufsaugende Wirkung von Katzenstreu auch an Tankstellen genutzt. Sie benutzen es gegen Diesel-Pfützen und entsorgen es danach hoffentlich fachgerecht und nicht im Hausmüll wie die meisten Katzenbesitzer.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)
Werbung