Corona-Schutz wird per Taxi-App bestellbar

Bei großstädtischen Taxizentralen, die mit dem Vermittlungssystem taxi.eu arbeiten, können Fahrgäste jetzt auch ein Taxi mit Trennwand als Virenschutz bestellen.

In die App von taxi.eu ist nun ein Button namens Corona-Schutz integriert. (Abb.: taxi.eu)
In die App von taxi.eu ist nun ein Button namens Corona-Schutz integriert. (Abb.: taxi.eu)
Dietmar Fund

Seit dem 5. Mai 2020 können Fahrgäste, die ihr Taxi über die App von taxi.eu bestellen, in Berlin, Hamburg, Köln, München und Wien ein Taxi mit Trennwand verlangen. Dieser Service soll auf weitere Städte im In- und Ausland ausgedehnt werden, die mit dem Vermittlungssystem von taxi.eu arbeiten. Es stammt von fms Austrosoft. Das teilt der Berliner Zentralenchef Hermann Waldner mit.

Laut Waldner konnte man die vielen deutschen Taxis mit einer Trenneinrichtung bisher nur telefonisch gezielt bestellen. Bei der App von taxi.eu müsse in einem solchen Fall nur der Button „Corona-Schutz“ angeklickt werden, ansonsten bleibe der Bestellvorgang wie gehabt. Einen Aufpreis verlangten die Taxizentralen dafür nicht.

Waldner verweist auch auf den Mundschutz, den die Fahrer tragen würden. Er werde auch von den Fahrgästen verlangt. Die App weise auch darauf hin, dass die Fahrgäste zur Einhaltung der Abstandsregel bitte nur hinten einsteigen sollten.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)