Unsicherheit bei Dämmerung weist auf Seh-Defizite hin

Die Augenoptiker-Kette Apollo-Optik rät zu regelmäßigen Sehtests und bietet speziell für Autofahrer entwickelte Gläser an, die Blendeffekte verringern sollen.
Wenn der Blick durch die Windschutzscheibe so aussieht, sind Gegenmaßnahmen geboten. (Foto: Apollo-Optik)
Wenn der Blick durch die Windschutzscheibe so aussieht, sind Gegenmaßnahmen geboten. (Foto: Apollo-Optik)
Dietmar Fund

Viele Autofahrer machen ihr Fahrzeug mit einem Reifenwechsel, neuen Scheibenwischern und Frostschutz im Wischwasser winterfest, vergessen aber sich selbst. Sie übersehen, dass eine schlechtere Sicht durch früh einsetzende Dämmerung ein großes Risiko darstellt. Blendeffekte durch helle Scheinwerfer des Gegenverkehrs erschweren die Sicht zusätzlich. Weil sich unentdeckte Sehschwächen langsam einschleichen, bis man eine drastische Verschlechterung überhaupt bemerkt, sollten Autofahrer regelmäßig ihr Sehvermögen untersuchen lassen. Das rät die Augenoptiker-Kette Apollo.

Deren 800 Filialisten bieten Sehtests ohne Terminvereinbarung an. Kaufen kann man bei ihnen auch Brillen mit Gläsern, die speziell für Autofahrer entwickelt wurden. Ihre Beschichtung soll die Blendeffekte während der Dämmerung, bei Regen oder in der Nacht erheblich verringern.

Die Kette weist erneut auf eine Befragung von Autofahrern hin, die das Meinungsforschungsinstitut TNS Infratest mit 2.242 Personen zwischen dem 13. und dem 29. Juni 2016 durchgeführt hat. Über sie hat taxi heute im November 2016 bereits berichtet.
 

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)