Wiener Taxizentrale startet mit Neujahrsgala

Taxi 40100 lud am 4. Januar 2020 eine Menge Gäste aus der Politik und der Verwaltung zur Neujahrsgala mit musikalischen Klassikern.

Im Wiener Musikverein, vor dem Taxifahrer sonst nur Gäste aussteigen lassen, durften Taxiunternehmer mit prominenten Gästen die Neujahrsgala besuchen. (Foto: Taxi 40100)
Im Wiener Musikverein, vor dem Taxifahrer sonst nur Gäste aussteigen lassen, durften Taxiunternehmer mit prominenten Gästen die Neujahrsgala besuchen. (Foto: Taxi 40100)
Dietmar Fund

Die Wiener Taxiunternehmer haben Stil: Ihre Taxizentrale 40100 empfing am 4. Januar 2020 im Wiener Musikverein 1.700 Gäste zur Neujahrsgala. Prominente aus der Politik und der Wirtschaft hörten dort klassische Musik von Josef Strauß, Ludwig van Beethoven und Carl Millöcker, die von Lorenz Aichner dirigiert wurde.

Zu den Gästen der Taxizentrale zählten unter anderem die Delegationsleiterin im Europäischen Parlament und künftige Europaministerin Karoline Edtstadler und zwei Abgeordnete des Nationalrats. Die Präsidentin des Österreichischen Seniorenbundes, eine Landtagsabgeordnete und der Bundesspartenobmann für Transport und Verkehr waren ebenso dabei wie einige Gäste aus dem deutschen Transportgewerbe.

Christian Holzhauser, Geschäftsführer von Taxi 40100, nutzte seine Begrüßungsrede für einige Statements zu gewerbepolitischen Zielsetzungen. So sagte er seinen Gästen, seine Zentrale setze sich gemeinsam mit anderen in ganz Europa für Standards für die Qualifikation von Taxifahrern, Taxiunternehmen und Vermittlern ein. Jeder solle seine Steuern zahlen, Mindestlöhne einhalten und nationale Gesetze beachten. Damit hob er auf den Verbund taxi.eu ab, dem die Wiener Zentrale angehört.

Taxi 40100 vermittelt Taxis nicht nur in Wien, sondern auch in Linz, Salzburg, Wels, Villach und Eisenstadt sowie in weiteren Gemeinden. Laut Christian Holzhauser wird in Linz das erfolgreichste Anruf-Sammel-Taxi-System Europas eingesetzt.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)