Werbung
Werbung
Werbung

Kondomtaxis fahren durch Düsseldorf

Schon zum 20. Mal leisten Taxifahrer einen Beitrag zur „Verkehrssicherheit“ während der besonders närrischen Tage.
Mit einem Foto von Taxifahrer Heinz Hirsch (l.) und dem diesjährigen Prinzenpaar macht Gesundheitsdezernent Prof. Andreas Meyer-Falcke auf die Aids-Gefahr aufmerksam. (Foto: Melanie Zanin/Stadt Düsseldorf)
Mit einem Foto von Taxifahrer Heinz Hirsch (l.) und dem diesjährigen Prinzenpaar macht Gesundheitsdezernent Prof. Andreas Meyer-Falcke auf die Aids-Gefahr aufmerksam. (Foto: Melanie Zanin/Stadt Düsseldorf)
Werbung
Werbung
Dietmar Fund

Rund 250 Taxifahrer, deren Taxis der Taxi Düsseldorf eG angeschlossen sind, fahren seit der Altweiberfasnacht mit einer besonderen Fracht im Handschuhfach: Mit Kondomen wollen sie ihren Beitrag zur „Verkehrssicherheit“ in den närrischen Nächten leisten.

Mit dieser öffentlichkeitswirksamen Maßnahme möchte das Gesundheitsamt der Stadt Düsseldorf auf die Ansteckungsgefahr hinweisen. Daher werden die Verhüterli auch zusammen mit Informationen über Aids und über HIV-Antikörpertests ausgegeben.

Die Kooperation zwischen der Düsseldorfer Taxizentrale und dem Gesundheitsamt feierte in diesem Jahr ihr 20jähriges Jubiläum. Eine lange Tradition hat eine ähnliche Aktion, die der Taxiunternehmer Karl-Heinz Peine im westfälischen Ahlen pflegt. Er kooperiert mit der örtlichen Aids-Hilfe. Auch das Landratsamt Mühldorf hat mehrmals über Taxiunternehmer Kondome verteilt (taxi heute berichtete).
 

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)
Werbung