Taxi-Zentralen gründen Erfa-Gruppe

Am 29. April treffen sich Vertreter von Taxi-Zentralen aus ganz Deutschland in Nürnberg, um eine Erfa-Gruppe Taxi-Zentrale zu gründen.

Der geräumige Schulungsraum hat schon die ersten beiden Taxi-Erfa-Gruppen zum kreativen Erfahrungsaustausch angeregt. (Foto: Dietmar Fund)
Der geräumige Schulungsraum hat schon die ersten beiden Taxi-Erfa-Gruppen zum kreativen Erfahrungsaustausch angeregt. (Foto: Dietmar Fund)
Dietmar Fund

Die Taxi-München eG und die Taxi-Zentrale Nürnberg eG laden am Freitag, dem 29. April 2022 Vertreter sorgsam ausgesuchter Taxi-Zentralen aus ganz Deutschland und aus Wien zum ersten Erfahrungsaustausch ein. Die Initiative ging vom stellvertretenden Verbandsvorsitzenden Christian Linz aus, der Vorstand der Taxi-Zentrale Nürnberg eG ist und einmal mehr deren Schulungszentrum im Ortsteil Langwasser für die Zusammenkunft nutzen darf. Der Mehrwagenunternehmer hat schon vor Jahren die Taxi-Erfa-Gruppe für großstädtische Taxibetriebe gegründet und ihr im Juli 2021 eine „Pastorale Taxi-Erfa-Gruppe“ für ländliche Regionen folgen lassen. Sein dritter Streich ist nun die Erfa-Gruppe Taxi-Zentrale.

Das erste Treffen beginnt um 10 Uhr mit einer Besichtigung der Taxi-Zentrale Nürnberg eG und deren Verwaltungseinheit in der Andernacher Straße 33 in Nürnberg. Dafür werden die Teilnehmer in zwei Gruppen aufgeteilt. Anschließend folgt ein Transfer zum Schulungszentrum in der Imbuschstraße 33, das Leserinnen und Lesern von taxi heute bereits von Berichten über die bereits bestehenden Taxi-Erfa-Gruppen ein Begriff ist.

Der Verbandsvorsitzende Thomas Kroker und Gastgeber Christian Linz haben den Teilnehmern bereits eine Agenda zugesandt, die mit einer Vorstellung der Strukturdaten des Nürnberger Mobilitätsmarktes beginnt und auch auf die erwartbare Ankunft von Uber und unlauterer Mietwagen-Konkurrenz aus dem Umland eingeht.

Nach dem fränkischen Mittagsimbiss geht es mit Themen weiter, die den teilnehmenden Zentralen-Vertretern am Herzen liegen. Kroker und Linz können sich beispielsweise vorstellen, betriebswirtschaftliche Betrachtungen anzustellen, auf die Abwicklung von Rechnungsfahrten einzugehen, die Bewältigung der Pandemie zu thematisieren, sich dem Berufszugang zu widmen oder über e-Taxi-Konzepte zu sprechen.

Über die Veranstaltung wird taxi heute voraussichtlich in der Ausgabe 6-7/2022 berichten. In dieser Ausgabe wird auch die nächste Sitzung der Pastoralen Taxi-Erfa-Gruppe ein Thema sein, die sich am 30. April 2022 in Straubing trifft.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)