Werbung
Werbung
Werbung

AMF-Bruns baut chinesischen Elektrotransporter um

Ein achtsitziger Kombi von SAIC wird zum Mehrzweck-Mobil mit Smartfloor-Aluminium-Systemboden umgebaut.

Die Maske Fleet GmbH importiert die Basisfahrzeuge, die AMF-Bruns umbaut. (Foto: Maske Fleet GmbH)
Die Maske Fleet GmbH importiert die Basisfahrzeuge, die AMF-Bruns umbaut. (Foto: Maske Fleet GmbH)
Werbung
Werbung
Dietmar Fund

Mit dem Umbau des Transporters Maxus EV80 Kombi des chinesischen Herstellers SAIC erweitert der Umrüster AMF-Bruns das Angebot von rollstuhltauglichen Fahrzeugen mit Elektroantrieb. Das Basisfahrzeug hat nach Angaben des Umrüsters eine Reichweite von bis zu 200 Kilometern. Seine Akkus sollen über einen Gleichstrom-Anschluss an der Seite über das CCS-Steckersystem in zwei Stunden aufgeladen werden können. Vorn hat das Elektromobil einen Wechselstrom-Ladeanschluss, über den die Aufladung sechs bis sieben Stunden dauert.

Der Transporter hat einen Frontantrieb. Sein Elektromotor leistet 56 kW.

AMF-Bruns versieht das Fahrzeug mit einem Smartfloor-Aluminium-Systemboden. Dadurch kann das Fahrzeug entweder mit bis zu sieben Fahrgastsitzen oder mit bis zu vier Rollstuhlplätzen und einer Begleitperson auf dem Beifahrersitz eingesetzt werden. Eine fest eingebaute Trittstufe und ein Handgriff an der B-Säule hinter der Schiebetüre erleichtern den Einstieg. Die Rollstühle werden über einen Hecklift ein- und ausgeladen.

Der Umrüster sorgt auch für die Verglasung, die Innenverkleidung und einen Dachhimmel. Nach seinen Angaben können Fahrdienste das Elektrofahrzeug nicht nur kaufen, sondern auch über eine Langzeitmiete mit Full-Service-Garantie nutzen.

Inzwischen hat sich bei taxi heute Dennis Hagemann gemeldet, einer der Gründer und Geschäftsführer der Plattform ludego.com. Sie hat es sich zur Aufgabe gemacht, Händler und an Elektrofahrzeugen interessierte Kunden zueinander zu bringen. Laut Hagemann wird der Maxus EV80 in Deutschland über das Unternehmen Maske Fleet GmbH vertrieben, das für seine Langzeitmiete in Fuhrparkkreisen bekannt ist. Außerdem könne der Transporter auch über die Seite von Ludego angefragt werden.

Außerdem hat sich bei taxi heute Ann-Christin Koch gemeldet, Geschäftsführerin der MOGEok GmbH in Saarbrücken. Nach ihrer Aussage handelt es sich um ein Projekt, das AMF-Bruns mit ihrem Unternehmen zusammen entwickelt hat. Sie arbeitet für den Vertrieb mit Ullrich Ohlmann zusammen, der in Taxi-Kreisen aufgrund seiner Tätigkeit für andere Umrüstbetriebe kein Unbekannter ist und auch auf der letzten Europäischen Taximesse in Köln in Erscheinung getreten war.

Wie Dennis Hagemann bezweifelte auch Roland Klose vom Verein Elektromobilität Nord e.V. eine im Prospekt von AMF-Bruns stehende technische Angabe zur Ladekapazität über das CCS-Steckersystem. Dem konnte taxi heute wegen der Werksferien beim AMF-Bruns nicht nachgehen.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)
Werbung