car2go: 500 Elektro-Smarts für Stuttgart

Daimler dehnt sein Carsharing-Angebot weiter aus. Neben der Expansion von car2go in weitere Städte soll es 2012 in der Daimler-Heimat Stuttgart eine 500 Fahrzeuge starke Elektroflotte geben.

Redaktion (allg.)

Das Carsharing-Projekt car2go, das seit Oktober 2008 in Ulm, seit November 2009 in der texanischen Hauptstadt Austin, seit April 2011 in Hamburg und seit Juni 2011 im kanadischen Vancouver angeboten wird, umfasst inzwischen mehr als 1.000 Fahrzeuge und wird sukzessive erweitert:

Ende November kommen die Städte Amsterdam und San Diego hinzu, im Dezember werden 500 Fahrzeuge in Wien verteilt und im Januar 2012 startet car2go im französischen Lyon. car2go-Nutzer können in diesen Städten in einem definierten Geschäftsgebiet die Autos überall und jederzeit ausleihen – ohne vorab Miet-Ende oder Rückgabe-Ort festlegen zu müssen.

Im kommenden Jahr soll dann in der baden-württembergischen Landeshauptstadt ein Prestigeprojekt im Rahmen der Bewerbung Stuttgarts für die Bundesinitiative „Nationale Plattform Elektromobilität“ entstehen. Das Land Baden-Württemberg, die Landeshauptstadt Stuttgart, die Daimler AG, die car2go GmbH, die EnBW Energie Baden-Württemberg AG und die Stuttgarter Straßenbahnen AG beabsichtigen, Stuttgart ab 2012 zum „lebendigen Schaufenster für die Zukunft urbaner Mobilität“ zu machen.

Kern des Vorhabens wird die Errichtung der erforderlichen Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge und die Einführung einer Flotte von 500 elektrischen car2go-Fahrzeugen sein. Parallel werden im Rahmen eines Pilotversuchs die Mobilitätsangebote im Verkehrsverbund Stuttgart, car2go-Fahrzeuge und weitere Mobilitätsdienste miteinander vernetzt und auf einer Internet-Plattform angeboten.

(sk)

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)