Werbung
Werbung
Werbung

Kia bringt Ende 2018 sein zweites Elektroauto

Der Kia Niro EV soll als dritte Variante des kompakten, schon mit Taxi-Paket bestellbaren SUV-Verschnitts bis zu 450 Kilometer weit rein elektrisch fahren.
Der geschlossene Kühlergrill und die Form der Scheinwerfer kennzeichnen die elektrische Variante des Kia Niro. (Foto: Kia)
Der geschlossene Kühlergrill und die Form der Scheinwerfer kennzeichnen die elektrische Variante des Kia Niro. (Foto: Kia)
Werbung
Werbung
Dietmar Fund

Im Oktober will Kia auf dem Pariser Salon den ein elektrisch angetriebenen Kia Niro EV vorstellen, der noch 2018 auch auf den deutschen Markt kommen soll. Den Verschnitt aus kompaktem Kombi und SUV gibt es dann in gleich drei Varianten – die beiden bereits erhältlichen sind ein Hybrid und ein Plug-in-Hybrid, die man über INTAX schon mit einem Taxi-Paket bestellen kann.

Der Niro EV wird mit zwei Varianten von Lithium-Polymer-Batterien zu haben sein. Die leistungsfähigere mit 64 kWh Kapazität soll nach dem neuen Messzyklus WLTP für über 450 Kilometer Reichweite gut sein. Die kleinere Batterie mit 39,2 kWh Kapazität soll rund 300 Kilometer schaffen.

Als erstes Elektromodell bietet Kia schon seit 2014 den Soul an. Er ist seit dem Wechsel zum Entwicklungs- und Umrüstpartner INTAX im Frühjahr 2018 auch mit einem Taxi-Paket bestellbar.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)
Werbung