Werbung
Werbung
Werbung

Honda bringt Kompakt-SUV mit Hybridantrieb

Auf dem Genfer Salon stellen die Japaner den neuen CR-V vor, dessen aktuelles Modell derzeit ihr einziges Taxi ist.
Der neue Honda CR-V hat äußerlich eine hohe Ähnlichkeit mit dem bisherigen Modell, was bei Honda Tradition hat. (Foto: Honda)
Der neue Honda CR-V hat äußerlich eine hohe Ähnlichkeit mit dem bisherigen Modell, was bei Honda Tradition hat. (Foto: Honda)
Werbung
Werbung
Dietmar Fund

Erstmals wird der kompakte SUV Honda CR-V in Kürze optional mit einem Hybridantrieb bestellbar sein. Vorgestellt wird die neue Baureihe für Europa Anfang März auf dem Genfer Autosalon. Das teilt Honda Deutschland mit.

Der Hybridantrieb arbeitet mit einem 2-l-Benziner, kommt aber ohne Getriebe und nur mit einer einzigen festen Untersetzung aus, obwohl der Benziner das Auto auch direkt und nicht nur auf dem Umweg über den Generator rein elektrisch antreiben kann. Das neue Modell solle „Maßstäbe in puncto Qualität und Innenraumaufteilung“ setzen. Das lässt für den Taxi-Einsatz hoffen, wenn er denn wieder geplant sein sollte.

Bislang hat Honda das beim Modellwechsel äußerlich wieder einmal nur zaghaft veränderte Modell mit einer sparsamen und komfortablen Kombination aus Dieselmotor und Neungang-Wandlerautomatik angeboten, die taxi heute getestet hat. Testnotizen und eine Bildergalerie dazu sind auf www.taxi-heute.de zu finden.

Der momentan einzige kompakte SUV mit Hybridantrieb ist der Toyota RAV4. Einen Hybridantrieb kann sonst nur noch der etwas kleinere „Crossover“ Kia Niro bieten, der im Unterschied zum Toyota auch in einer zweiten Variante als Plug-in-Hybrid mit Taxi-Paket bestellbar ist. Der Entwicklungs- und Umrüstpartner aller genannten Hersteller ist INTAX in Oldenburg.

Eine Übersicht über alle aktuellen Hybridmodelle bringt taxi heute in der Ausgabe 5/2018.
 

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)
Werbung