Renault setzt wieder auf größere Diesel

Beim Van Espace und beim Mittelklassemodell Talisman wird der 1,6-l-Diesel wieder durch ein 2-l-Aggregat ersetzt.

Renault setzt bei seinen Euro 6d-TEMP-Dieselmotoren wieder auf zwei Liter Hubraum. (Foto: Renault)
Renault setzt bei seinen Euro 6d-TEMP-Dieselmotoren wieder auf zwei Liter Hubraum. (Foto: Renault)
Dietmar Fund

Mit einem 2-l-Dieselmotor, der einen SCR-Kat hat und AdBlue braucht, stellt Renault zunächst seinen Van Espace und etwas später das Mittelklassemodell Talisman auf die Abgasnorm Euro 6d-TEMP um. Sie bietet derzeit den größtmöglichen Schutz vor Diesel-Fahrverboten.

Die Franzosen kehren damit den Trend zu Motoren mit kleinerem Hubraum wieder um. Sie ersetzen den 1,6-l-Motor in den bisherigen Modellen dCi 130 und dCi 160 EDC. Der leistungsschwächere der beiden neuen 2-l-Aggregate heißt BLUE dCi 160 EDC. Er leistet 118 kW/160 PS und bietet ein maximales Drehmoment von 360 Newtonmetern. Der stärkere heißt BLUE dCi 200. Er bietet 147 kW/200 PS und ein maximales Drehmoment von 400 Newtonmetern. Beide Motoren sind immer mit dem Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe EDC gekoppelt.

Für die Abgasreinigung führen die Franzosen AdBlue in einer nicht genannten Menge mit. Sie soll für rund 7.000 Kilometer reichen, was im Taxi- und Mietwagenbetrieb nicht eben viel ist.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)